1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss Marketing sucht neue Gästeführer

Touristisches Angebot : Neuss Marketing sucht neue Gästeführer

Bis zu 4000 Stadtentdecker bei rund 250 Rundgängen und Führungen zählt Neuss Marketing pro Jahr. Die wollen begleitet sein.

Neuss als Ziel für Touristen? Natürlich! Die Wenigsten von ihnen werden sich die Quirinus-Stadt als Ziel einer Urlaubsreise aussuchen, doch Tourismus hat ja viele Gesichter: Dazu gehören Tagesausflügler, Radwanderer, Geschäftsreisende, die in ihrer Freizeit die Gegend erkunden wollen; ebenso wie Einheimische, die ihre Heimat neu entdecken möchten. Für sie alle bietet Neuss Marketing, die städtische Marketinggesellschaft, eine breite Palette von Führungen an – vom unterhaltsamen Kurz-Ausflug durch die 2000-jährige Geschichte von Neuss über Stadtteilrundgänge, Segway-Touren, Kirchen- und Themenführungen bis zu kulinarischen Genusstouren, digitalen Stadterkundungen und Entdeckungsreisen für junge Menschen.

Ungebrochen ist seit Jahren etwa die Nachfrage nach Karten für die Tourenreihe „Neusser Mosaike“, die sich vornehmlich an Neusser richtet und ihnen ihre Stadt während der Sommermonate bei zehn Touren unter noch unbekanntem Blickwinkel näherbringen möchte. Und Steffi Lorbeer, Tourismus-Managerin bei Neuss Marketing, gehen die Ideen zu weiteren Themenführungen noch lange nicht aus.

Doch der wachsenden Nachfrage sind Grenzen durch knappe Personal-Kapazitäten gesetzt. „Aktuell sind zwölf Gästeführer für uns im Einsatz, mit denen wir auf Honorarbasis zusammenarbeiten“, sagt Steffi Lorbeer. Diesen Kreis würde sie gerne erweitern, um zusätzliche Führungen – auch zu neuen Themen – anbieten zu können. Nicht zuletzt mit Blick auf den 42. Internationalen Hansetag, der im Jahr 2022 in Neuss stattfindet, rechnet sie mit steigenden Besucherzahlen.

Die Aufgaben künftiger Gästeführer – Lorbeer spricht von „einer spannenden Tätigkeit“ — fasst sie so zusammen: Erwünscht ist, dass diese die historischen und kulturellen Werte der Stadt bei unterschiedlichen Themenführungen und gelegentlichen Vorträgen in kleinem Rahmen vermitteln. „Über das Interesse jüngerer Menschen freuen wir uns ganz besonders“, sagt die Tourismus-Managerin. Und: Es muss bei Führungen nicht immer um Geschichte oder Kunst gehen. Frische Ideen zu originellen neuen Themen sind willkommen – gern auch digital unterstützt oder verknüpft mit medialen Elementen.

Als wichtigste Voraussetzung für Interessierte nennt Lorbeer die Liebe zur Stadt Neuss. Alles andere sei erlernbar, manches werde zudem bei Fortbildungen vermittelt. „Interesse an kulturellen und historischen Themen sollten vorhanden sein. Und die Freude am sprachlichen Ausdruck sowie am Umgang mit unseren Gästen“, umreißt Steffi Lorbeer ihr Anforderungsprofil. Pünklichkeit, Verlässlichkeit und eine gewisse Flexibilität werden ebenfalls erwartet, Fremdsprachenkenntnisse sind, so Lorbeer, „natürlich immer von Vorteil“. Sie beschreibt Neuss Marketing als „Unternehmen mit großem Engagement für Gäste und Bürger“.

Wer Näheres zur Tätigkeit als Gästeführer wissen möchte und ganz unverbindlich künftige Kollegen kennenlernen will, hat dazu am Dienstag, 5. März, ab 16 Uhr Gelegenheit. Dann treffen sich die Neusser Gästeführer zu ihrem vierteljährlichen Stammtisch. Interessenten melden sich bei Steffi Lorbeer unter 02131 90-8304) oder per E-Mail an die Adresse steffi.lorbeer@neuss-marketing.de.

(NGZ)