Neuss: Mann soll Frau in Mannheim mit Messer verletzt haben

Neuss : Mann nach Messer-Attacke festgenommen

Die Polizei hat am Freitagnachmittag in Neuss einen 61 Jahre alten Mann festgenommen, der seine ehemalige Partnerin morgens gegen 8.10 Uhr in Mannheim mit einem Messer verletzt haben soll.

Der Tatverdächtige wurde am Samstagmorgen einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Das teilte die Polizei in Mannheim mit. Die weiteren Ermittlungen dauern an und werden von der Staatsanwaltschaft Mannheim und dem Dezernat für Kapitaldelikte des Kriminalkommissariats Mannheim geführt.

Der Mann soll der Frau im Flur vor deren Wohnung aufgelauert und sie dort attackiert haben. Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Lebensgefahr bestand laut Polizeibericht nicht. Nach bisherigem Kenntnisstand soll die Geschädigte sich durch einen Schuss aus einer Schreckschusswaffe zur Wehr gesetzt haben. Eine Nachbarin hatte über Notruf die Polizei verständigt. Der Mann ergriff die Flucht, die Fahndung führte schließlich nach Neuss, wo der Tatverdächtige festgenommen wurde.

Am Tatort in Mannheim wurden Spurensicherungsmaßnahmen durch die Kriminaltechnik der Kriminalpolizeirektion Heidelberg durchgeführt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE