1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Männer werden Opfer von falscher Polizei-Kontrolle

Am Hainbuchenweg in Neuss : Männer werden Opfer von falscher Polizei-Kontrolle

Die Polizei wurde am Donnerstag zu einem Einsatz am Hainbuchenweg gerufen. Dort warteten zwei Männer auf die Beamten, die offensichtlich Opfer einer falschen Polizeikontrolle wurden. Das teilt die Polizei mit.

Während der Autofahrt wurden die beiden um 16.10 Uhr von zwei Unbekannten in einem grauen Renault angehalten. Mit vorgehaltenen angeblichen Polizeidokumenten, bei denen es sich wahrscheinlich um Fälschungen handelte, verlangte einer der Betrüger die Taschen der Männer zur angeblichen Durchsuchung nach Drogen. Derweil wartete sein Komplize im Auto. Die Unbekannten flüchteten anschließend mit den Taschen samt Geld und Dokumenten.

Die Täter waren ungefähr 30 bis 40 Jahre alt. Der kontrollierende vermeintliche Polizist ist von kräftiger Statur, ungefähr 1,70 bis 1,80 Meter groß, trug einen Dreitagebart und hatte eine große Nase. Sein Teint war gebräunt. Er trug eine schwarze Lederjacke und eine Basecap. Eine Zeugin, die den Vorfall von weiterer Entfernung beobachtete, erkannte ein französisches Kennzeichen an dem grauen Renault der Täter.

Hinweise an 02131 3000.