1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Lukaskrankenhaus trauert um früheren Chefarzt Merx

Klinik in Neuss : Lukaskrankenhaus trauert um früheren Chefarzt Merx

Das Lukaskrankenhaus trauert um seinen ehemaligen Chefarzt Wolfgang Merx. Der Mediziner, der für seine Verdienste auch mit dem Stadtsiegel in Silber ausgezeichnet wurde, ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Wolfgang Merx, ein Herzspezialist von internationalem Renommee, war von 1983 bis 2006 Chefarzt im Lukaskrankenhaus und hat in dieser Zeit wichtige Weichen für die Zukunft des Hauses gestellt. Vor seinem Amtsantritt als Chefarzt gab es – wie damals üblich – eine große Klinik für Innere Medizin. Wolfgang Merx begründete und formte dann die Klinik für Kardiologie (Medizinische Klinik I) als eigenständige Disziplin mit einem Herzkatheterlabor. Nach seinem Abschied vor 16 Jahren wurde Michael Haude sein Nachfolger. Er würdigt seinen Vorgänger als erfahrenen, engagierten Kardiologen, der die Technik der Herzkatheteruntersuchung einschließlich der Aufweitung von verengten Herzkranzgefäßen (Ballondilatation) am Lukaskrankenhaus und damit erstmals im Rhein-Kreis Neuss durchgeführt und etabliert habe. „Das war sein Lebenswerk“, erklärt Haude.

Im Zentrum von Merx‘ Wirken stand stets die bestmögliche medizinische Versorgung der Patienten. Für seine Verdienste erhielt er 2006 das Stadtsiegel in Silber. „Gestorben ist Professor Merx im Alter von 83 Jahren in Neuss, die Jahre zuvor hat er in Berlin verbracht“, teilt das Lukaskrankenhaus mit.

(NGZ)