Neuss: Lokalrunde bittet zur langen Rock-Nacht

Gaststätten in Neuss bieten Livemusik : Lokalrunde bittet zur langen Rock-Nacht

In der Innenstadt gibt es am Samstag jede Menge Livemusik. Bei der 24. Auflage der Neusser Lokalrunde werden viele Gaststätten zur Bühne. Die Bands sorgen für eine Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Rock- und Popgeschichte.

Abends, wenn es dunkel wird, schlägt die Stunde der Nachtschwärmer und des Rock’n’Roll. Ab 20.30 Uhr lockt am Samstag, 6. Oktober, die Neusser Lokalrunde in die Innenstadt. Insgesamt 13 Gastronomiebetriebe beteiligen sich an der 24. Auflage. Nicht mit dabei ist dieses Mal das „Weiße Haus“, dafür feiert das im Juli wieder eröffnete „Schwatte Päd“ ein Comeback. Wer dabei sein möchte: Der Eintritt kostet einmalig fünf Euro pro Person, dafür können alle Konzerte in den teilnehmenden Gaststätten – dort gibt es die Einlassbändchen auch – besucht werden. Die NGZ gibt einen Überblick über das Programm.

Im Dom sorgt die Band Toeffte mit Songs von den Beatles über Westernhagen bis zu Steppenwolf für Stimmung. Im Programm sind auch deutsche Titel, zum Beispiel „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens.

Hamtorkrug Dort steht der Abend mit der Formation Travelin’ Alligators ganz im Zeichen der Musik von John Fogerty, der mit Creedence Clearwater Revival (CCR) Musikgeschichte geschrieben hat. Songs wie „Proud Mary“ lassen grüßen!

Flotte Theke Mit dem Duo „Spray Cats“ geht es zurück in die Zeit der glänzenden Cadillacs und jene Tage, als Rockabilly und Rock’n’Roll laufen lernten. Im Gitarrenkoffer dabei: Songs von Elvis, Eddie Cochran und Johnny Cash.

Früh Die Musiker von Remain bringen den Sound von Simon & Garfunkel, Santana, den Eagles und Klaus Lage ins Gasthaus. Geboten wird ein Streifzug durch 40 Jahre Rock- und Popgeschichte.

Maxx Das Akustik-Duo „Twosome Music“ präsentiert bekannte Songs in neuem Gewand sowie Eigenkompositionen. Das Programm pendelt zwischen zeitloser und zeitgenössischer Musik.

Wunderbar Dort steigt ab 22 Uhr eine After-Show-Party.

Vogthaus Erdige Songs und gerne mal auch mehrstimmiger Gesang: Die Musiker von Nightwork haben den Sound von Huey Lewis & The News, Journey, Supertramp, Manfred Mann’s Earth Band und Toto dabei.

Im neuen Marienbildchen sorgen die Musiker von „Fischgesichter“ für Stimmung. Mit Spaß, Evergreens und Schlager.

Markt 27 Gigbag versprechen ungewöhnliche Gesangsarrangements. Das gibt der Cover-Band, die viele verscheidene Genres im Repertoire hat, den besonderen Schliff.

Em Schwatte Päd Zum Comeback der Kult-Gaststätte lockt die „70s Hard Rock Experience“ mit Stücken von Thin Lizzy, AC/DC, Led Zeppelin und Deep Purple. Serviert wird das Ganze von der Band Rock Bottom.

Gießkanne The Missing Links verwandeln die Gießkanne in einen Beat-Club. Im Repertoire hat die Band Titel von 40 Bands aus den 60er und frühen 70er Jahren – von den Beatles über die Rattles, Equals und die Kinks bis zu den Rolling Stones. Da werden Erinnerungen an die Zeit des Star-Club-Sound wach!

Zollhaus Dort steht Acoustic Rock mit dem Duo Acoustic Covers auf dem Programm. Die beiden Musiker interpretieren Rock- und Pop-Songs aus den vergangenen fünf Jahrzehnten.

Rheingold Soul, Pop, Punk, Grunge und Rock sind die Zutaten, die !nfused zu einem feurigen Mix zusammenführen. Das ergibt eine Rock-Party mit Klassikern zum Wiederentdecken.

Mehr von RP ONLINE