Neuss: Logistik-Pläne treffen Neusser Kaufhof-Lager

Unternehmen schweigt zu Neuss : Logistik-Pläne treffen Kaufhof-Lager

Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof hat angekündigt, seinen Logistikbereich neu aufzustellen. Davon ist auch das Kaufhof-Lager in Neuss betroffen.

Wie der Konzern mitteilte, sollen die Kapazitäten „auf neue Anforderungen angepasst“ werden. Auf Nachfragen unserer Redaktion, was dies genau für den Standort Neuss bedeutet, ob Arbeitsplätze betroffen sind und wie die Zukunft des Lagers in der Quirinus-Stadt aussieht, reagiert der Warenhauskonzern nicht.

Klar ist, dass der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof in Zukunft auf drei Großstandorte setzt: in Porz, Unna und Vogelheim. Dafür entfallen die Logistikstandorte in Frechen und Erfurt, zudem werden die Verteillager in Stuttgart, Würzburg, Hannover und Berlin gestrichen. Filialen des Warenhauskonzerns sollen in Zukunft als sogenannte City Hubs für die Belieferung der Kunden über die letzte Meile („Ship from Store“) genutzt werden. Wie der Konzern erklärt, seien rund 80 Prozent der urbanen Bevölkerung in Deutschland innerhalb von 15 Fahrminuten von den Filialen aus erreichbar.

(abu)
Mehr von RP ONLINE