Neuss: Lkw fährt auf der A57 gegen die Leitplanke

A57 in Richtung Krefeld : Lkw fährt gegen Leitplanke - zwei Fahrspuren gesperrt

Ein Lkw ist auf der A57 in Höhe der Anschlussstelle Reuschenberg gegen eine Leitplanke gefahren. Dabei liefen 375 Liter Diesel aus. Derzeit sind zwei von drei Fahrspuren gesperrt.

Das teilen Feuerwehr und Polizei mit. Gegen 13.35 Uhr kam ein mit Stahlträgern beladner LKW von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Dabei wurde der Kraftstofftank des Fahrzeugs beschädigt. „375 Liter Diesel sind ausgelaufen“, sagt ein Sprecher der Polizei. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

Die Feuerwehr dichtete das Leck ab und streute den ausgelaufenne Kraftstoff ab. Der restliche Diesel aus dem Tank wurde abgepumpt.

Für den Einsatz sind derzeit zwei der drei Fahrspuren gesperrt. Die Feuerwehr berichtet von einer erschwerten Anfahrt, da einige Autofahrer keine Rettungsgasse gebildet haben. Die Polizei rät den Bereich weiträumig zu umfahren.
Es handelt sich allerdings nicht um die einzige Sperrung auf der A57. In der Nacht zu Donnerstag ist zwischen Dormagen und Köln Seifenlauge auf die Fahrbahn ausgelaufen. In Fahrtrichtung Köln gibt es daher aktuell zusätzlich eine Vollsperrung zwischen dem Dreieck Neuss-Süd und dem Kreuz Köln-Nord. Die A57 bleibe voraussichtlich noch bis 17 Uhr gesperrt, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Düsseldorf.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE