Ermittlungen in Neuss Ladendetektiv mit Faustschlägen attackiert

Neuss · Ein Ladendetektiv ist am Mittwoch in der Neusser Innenstadt von einem mutmaßlichen Taschendieb verletzt worden. Wenig später klicken die Handschellen.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Fall hat das Kriminalkommissariat 12 in Neuss übernommen.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Fall hat das Kriminalkommissariat 12 in Neuss übernommen.

Foto: dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

Einen mutmaßlichen Handtaschendieb hat ein Ladendetektiv am Mittwoch um 16.15 Uhr in einem Lebensmitteldiscounter am Büchel bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Polizei machte den Vorfall am Donnerstag in einer Mitteilung öffentlich.

Eine 61 Jahre alte Frau aus Neuss hatte bemerkt, wie der 36 Jahre alte Tatverdächtige am Einkaufswagen in ihre Handtasche gegriffen hatte. Als die Neusserin daraufhin um Hilfe rief, flüchtete er ohne Beute. Ein Ladendetektiv stellte den Mann im Eingangsbereich und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest.

Der 36-Jährige hatte noch erfolglos versucht, sich mit zwei Faustschlägen dagegen zur Wehr zu setzen. Der Detektiv wurde dabei leicht verletzt. Eine ärztliche Versorgung vor Ort war nicht erforderlich. Polizeibeamte nahmen den mutmaßlichen Handtaschendieb vorläufig fest.

Ein Richter beim Amtsgericht Neuss sollte am Donnerstag entscheiden, ob er in Untersuchungshaft muss oder wieder auf freien Fuß gesetzt wird. Die weiteren Ermittlungen zu dem Fall hat das Kriminalkommissariat 12 in Neuss übernommen.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort