1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: „Kulturgarten“ am Globe mit 30 Veranstaltungen

Programm in Neuss : „Kulturgarten“ am Globe mit 30 Veranstaltungen

Mehr als 30 Veranstaltungen sollen das Gelände rund um das Globe Neuss beleben. Als kleine Entschädigung für all die Kulturtermine, die wegen des Coronavirus abgesagt werden mussten.

Keine Tanzwochen, keine Konzerte, kein Shakespeare-Festival – das Coronavirus ist an etliche Absagen in Neuss Schuld. Zeit also für eine Alternativprogramm, sagte Bürgermeister Reiner Breuer, von dem eine Initiative ausging, die beim Kulturamt landete und vom dortigen Leiter Harald Müller ebenso wie von Kulturdezernentin Christiane Zangs aufgenommen wurde. So ist der „Kulturgarten“ entstanden, der allen einen „Sommer in Neuss am und im Globe“ verspricht.

Insgesamt sind gut 30 Programmpunkte, die bis 20. Juli feststehen sollen, vorgesehen – vom Kindertheater bis zum Kabarett, von der Klassik über die Weltmusik bis zum Pop und vom Jazz bis zum Tanz. Losgehen soll es schon wenige Tage später, am 24. Juli. Ein kostengünstiger Eintritt wird versprochen, bei gutem Wetter findet das Treiben neben dem Globe am alten Führring statt, bei Regen wird die Veranstaltung ins Globe-Theater verlegt. Für das Catering sorgt das Wunderbar-Team im Strandgut, das bislang als „Wetthalle“ bekannt war.

Beteiligt an dem „Kulturgarten“ sind das Kulturamt Neuss, die Deutsche Kammerakademie, die Alte Post, der Landesmusikrat NRW, die Musikschule, die Neuss Marketing das Niederrhein Musikfestival, der Raum der Kulturen Neuss, die Stadtbibliothek und das Theater am Schlachthof (TaS).

(hbm)