1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Konradbad in Gnadental musste geschlossen werden

Reparatur in Schwimmbad : Konradbad musste geschlossen werden

Ursache ist ein Defekt an der Lüftungsanlage des Schwimmbades in Gnadental. Die Arbeiten dauern wahrscheinlich bis Ende November.

Noch voraussichtlich bis Ende November muss die Schwimmhalle der St.-Konrad-Schule wegen technischer Probleme geschlossen bleiben. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Ursache ist ein Defekt an der Lüftungsanlage. Die dient sowohl der Be- und Entlüftung als auch der Beheizung des Schwimmbads. Durch deren Ausfall kann die Schwimmhalle nicht beheizt werden und die Luftfeuchtigkeit im Raum ist, bedingt durch die niedrigen Außentemperaturen, deutlich angestiegen.

Daher haben sich Fliesen gelöst und müssen entfernt werden. Die benötigten Fachunternehmer wurden durch das Gebäudemanagement Neuss (GMN) mit der Behebung des Schadens beauftragt. Als Sofortmaßnahmen wurden die Schwimmbad-Becken-Temperatur reduziert und die Pumpen abgeschaltet. Dadurch wird die Schwimmhalle nicht zusätzlich erwärmt und die Kondensation in der Halle reduziert. Um eine bessere Luftzirkulation in der Halle zu erreichen, wurde die Lüftungsanlage in den angrenzenden Räumen zur Schwimmhalle in Betrieb genommen und die Fenster in den Nebenräumen geöffnet.

Diese ersten Maßnahmen zeigen, so die Mitteilung der Stadtverwaltung, erste Wirkung: Das Schwitzwasser ist auf diese Weise deutlich weniger geworden. Am Wochenende wurden die gelösten Wandfliesen in der Schwimmhalle entfernt und weitere Flächen auf lose Kacheln überprüft. Bis die genaue Fehlerursache gefunden und durch die Fachfirma beseitigt wurde, muss das Konradbad geschlossen bleiben. Das wird aller Voraussicht nach bis Ende November sein.

(NGZ)