1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Königspaar freut sich seit zwei Jahren auf große Parade

Brauchtum in Neuss : Königspaar freut sich seit zwei Jahren auf große Parade

Sie stehen in den Startlöchern, denn am kommenden Freitag, 27. Mai, 18 Uhr wird der Kirmesplatz in Gnadental eröffnet. Ab 20 Uhr veranstaltet der Bürger- und Heimatverein Neuss-Gnadental unter dem passenden Titel „Welcome back Gnadental“ eine große Kirmeseröffnungsparty mit Tombola.

Tagsdrauf, am Samstag, wird das Fest um 12 Uhr mit den obligatorischen Böllerschüssen eröffnet. Es folgen diverse Schießwettbewerbe. Um 21.30 Uhr dann startet der Fackelzug, um 22 Uhr beginnt der Bürgerball im Festzelt.

Am Sonntag geht es für die Schützen um 8.45 Uhr mit dem Gottesdienst in der Kreuzkirche weiter, im Anschluss ist Totenehrung mit großem Zapfenstreich, dann Frühkonzert mit dem Musikverein Holzheim.

Ein Höhepunkt ist sicher der große Festumzug mit Parade, in dessen Mittelpunkt das Königspaar Theo II. Schneider und seine Tochter Sandra Henebry steht. Schneider (69), der bereits vier Mal Zug- und drei Mal Korpskönig war, hatte sich 2019 seinen großen Traum, in Gnadental auch einmal Schützenkönig zu werden, erfüllt, und konnte sich gegen einen weiteren Bewerber durchsetzen. Nun kann er endlich die große Parade erleben. „Treu zu Gnadental“ ist der Königszug und dieser Name ist auch das Motto von Theo II.

Am Sonntag wird es dann ab 17.30 Uhr noch einmal spannend, wenn nach drei Jahren die Königsbewerber wieder an die Stange treten. Um 21 Uhr beginnt der Ball der Korpskönige. Der Montag ist dann der letzte Tag des Festes, und der beginnt um 11 Uhr mit einem Bürgerfrühschoppen mit dem Musikverein Holzheim. Ab 17 Uhr ist dann ein weiterer Festzug geplant, und um 20 Uhr wird das neue Königspaar vom Regiment abgeholt, und es geht zum großen Krönungsball.

(goe)