Neuss: Klaus Kremer regiert in Schlicherum

Schützenfest in Schlicherum : König Kremer lebt seinen Traum

Endlich Schützenkönig: Klaus Kremer hat es nach mehrfachen Versuchen geschafft

() Mit dem Vatertag am Donnerstag, 30. Mai, starten in Schlicherum auch die Kirmestage wieder. Und in diesem Jahr regiert einer, der in den vergangenen Jahren schon mehrfach die Königswürde erringen wollte und es nun endlich geschafft hat: Klaus Kremer wird gemeinsam mit seiner Frau Antje im Mittelpunkt stehen. Mit dem 131. Schuss setzte er sich im vergangenen Jahr gegen seinen Kontrahenten Peter Strauch durch und erfüllte sich einen großen Traum.

Die Schützentage starten mit einem musikalischen Frühschoppen und Tanzvergnügen um 12 Uhr, im Anschluss entscheidet sich beim Königsschießen um 14 Uhr, wer im nächsten Jahr der Würdenträger sein wird. Die eigentlichen Festlichkeiten finden am Samstag, 1. Juni statt. Beginnend mit dem musikalischen Festauftakt um 17 Uhr folgt eine Stunde später das Böllerschießen.

Außerdem wird in diesem Jahr keine Schützenmesse stattfinden, weshalb der Umzug am Samstag um 18.45 Uhr beginnt, in dem auch der Zapfenstreich eingebunden ist. Um 20 Uhr wird Schützenkönig Klaus Kremer im Festzelt in Amt und Würde eingeführt. Musikalische Unterhaltung gibt es von der Band „Soundconvoy“.

Der Kirmessonntag startet um 10.30 Uhr mit Frühschoppen im Festzelt und der Jubilarehrung. Für langjährige Mitgliedschaft werden Peter Multhaupt (70 Jahre), Franz-Josef Bender (60 Jahre) sowie Robert Esser und Hans-Dieter Richardt (40 Jahre) ausgezeichnet. Am Nachmittag folgt der Festzug mit Parade um 15 Uhr. Der Abschluss des Tages findet mit dem Festball der Könige um 20 Uhr statt. Der Höhepunkt der Kirmestage startet um 19.30 Uhr mit dem Umzug zum Abholen der Majestäten und endet mit dem Krönungsball zu Ehren von Königspaar Klaus und Antje Kremer um 20 Uhr. Für musikalische Unterhaltung sorgen DJ Georg Kamps und der Musikverein Frohsinn Norf.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE