1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Kino-Betrieb nach Corona-Pause erst mit Verzögerung

Corona in Neuss : Kinos warten noch mit Aufnahme des Betriebs

Laut NRW-Plan kann die Corona-Pause auch in den Kinos ab 30. Mai zumindest offiziell beendet werden. Dann dürfen – unter Beachtung strenger Hygiene- und Infektionsschutzauflagen – wieder Filme gezeigt werden. Aber die Leinwände bleiben im Programmkino Hitch und wohl auch im UCI am Hafen zunächst noch dunkel.

Hitch-Betreiber Detlef Ritz erklärt, dass er derzeit eine Wiedereröffnung für den 2. Juli plane. „So, wie es derzeit politisch gedacht ist, macht es mit Blick auf das Film-Verleih-System in Deutschland meines Erachtens wenig Sinn. Wir bräuchten bundesweit einheitliche Regelungen zu Kino-Wiedereröffnungen und nicht diesen Länder-Flickenteppich“, sagt er. Für Verleiher lohne es sich schlicht mehr, neue Filme ins Kino zu bringen, wenn Kinos bundesweit öffnen dürften.

Ritz hat die Corona-Zeit für kleinere Renovierungsmaßnahmen im Hitch genutzt. Sorgen bereiten ihm aber die Abstandsregeln. Mit einem 1,50 Meter langen Billard-Queue ist er durchs Programmkino gegangen. „Wenn alles so bleibt, wie es ist, könnten wir statt der eigentlich 81 Plätze nur 21 anbieten“, sagt er. „Da lohnt es sich eigentlich gar nicht zu öffnen.“ Er versuche nun, die Plätze anders anzuordnen. „Wenn 35 Leute kommen könnten, dann wäre es wirtschaftlich vermutlich einigermaßen okay.“

Das UCI gibt sich noch bedeckt in Sachen Wiedereröffnung. Eine Sprecherin erklärt auf Anfrage unserer Redaktion: „Im Laufe des Wochenendes wird es über unsere sozialen Medien und Homepage weitere Infos zu einem Eröffnungstermin des UCI Neuss geben.“ Anfang der kommenden Woche könne man dann auch mehr Details zum Betrieb nennen.