1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Kinderbauernhof Selikum sucht einen Namen für das Eselbaby

Süßes Fohlen in Neuss : Kinderbauernhof sucht einen Namen für das Eselbaby

Seine Mama heißt Emma, sein Papa Lukas, sein Brüderchen Jim Knopf! Doch einen eigenen Namen hat der kleine Esel-Hengst, der Anfang des Jahres auf dem Kinderbauernhof in Selikum das Licht der Welt erblickte, noch nicht.

Das soll sich möglichst bald ändern. Zwar haben die Verantwortlichen – nach der Geburt von Jim Knopf war das noch anders – keinen offiziellen Namenswettbewerb ins Leben gerufen, wie Tobias Spange vom städtischen Presseamt mitteilte, werden Vorschläge jedoch gerne entgegengenommen. Namen können per E-Mail an die Adresse kinderbauernhof@stadt.neuss.de gesendet werden.

Bei Emma, Lukas und Co. liegt die Versuchung natürlich nahe, ebenfalls einen Namen einer Figur aus der Augsburger Puppenkiste zu wählen. Vielleicht „König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte“ oder „Die wilde 13“? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bereits binnen weniger Tage avancierte der namenlose Hengst zum neuen Star auf dem Kinderbauernhof. Zahlreiche Besucher machten sich auf den Weg an den Nixhütter Weg, um Fotos von dem flauschigen Tier mit dem freundlichen Blick zu machen. Sowohl Stute als auch Fohlen hatten die Geburt gut überstanden. Schon kurz danach machte der Kleine erste Gehversuche.

(jasi)