1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Kinderbauernhof feiert doppelten Geburtstag

40 Jahre : Kinderbauernhof in Neuss feiert gleich doppelt

Das 40-jährige Bestehen des Kinderbauernhofes in Selikum und 15 Jahre Förderverein sollen im Oktober mit einem großen Fest gefeiert werden. Die Verantwortlichen wollen die Anlage stetig weiterentwickeln.

Als am 29. April 1978 die städtische Liegenschaft am Nixhütter Weg 141 in Selikum einer neuen Nutzungsbestimmung übergeben wurde, um dort fortan den Kinderbauernhof der Stadt Neuss zu betreiben, wusste noch niemand, wie sich diese Einrichtung im Laufe der Zeit entwickeln würde. 40 Jahre sind inzwischen vergangen und der Kinderbauernhof ist heute so aktuell wie damals. „Der Kinderbauernhof ist eine beispielhafte umweltpädagogische Einrichtung. Rund 700 Veranstaltungen werden dort jährlich angeboten“, lobt Umweltdezernent Matthias Welpmann.

In diesem Jahr haben die Verantwortlichen gleich doppelten Grund zu feiern: 40 Jahre Kinderbauernhof und 15 Jahre Verein der Freunde und Förderer des Kinderbauernhofs, der sich auch finanziell am Betrieb beteiligt. Am 7. Oktober soll der zweifache Geburtstag mit einem großen Fest gefeiert werden. Von 10.30 bis 17.30 Uhr gibt es viele verschiedene Angebote auf der Anlage. So werden unter anderem das Wasserlabor und das Bienenhaus in Betrieb sein, es gibt Führungen, Falkner werden vor Ort sein, Traktoren können bestaunt werden und auch eine Rallye durchs Gelände wird angeboten. Wie Fördervereinsvorsitzende Ingrid Schäfer mitteilte, wird im Geburtstagsjahr auch ein Schwerpunkt auf Veranstaltungen für Erwachsene gesetzt. Ein Beispiel dafür ist die Hofführung am Samstag, 7. Juli, um 15.30 Uhr (Anmeldungen sind möglich unter www.kinderbauernhof-neuss.de).

365 Tage im Jahr geöffnet, sind im weitläufigen Gelände zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung zu finden. Bäuerliche Tierhaltung und pädagogisch angeleitete Veranstaltungen ermöglichen den Besuchern, sich selbst ein Bild von der Herkunft vieler Lebensmittel zu machen. Im Außengelände sind ein Bauerngarten, ein Bienenlehrstand, der Wirtschaftsgarten und ein großer Kinderspielplatz zu finden.

Doch wenn der Kinderbauernhof sich auch in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt hat, werden bereits Pläne für die Zukunft geschmiedet. Laut Ingrid Schäfer sei man in guten Gesprächen für die Installation einer E-Bike-Ladestation. Und auch die Eröffnung eines Hofcafés im ehemaligen Bauernhaus steht oben auf der Agenda.