1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Katzenbabys von der Neusser Erftmündung mit sechseinhalb Wochen

Katzenbabys von der Neusser Erftmündung : Auf Samtpfoten durch die Wohnung

Vor kurzem hat es Nachwuchs in der Britisch-Kurzhaar-Zucht von Nicole Gerlach-Matzner gegeben. Seitdem halten sie fünf Kitten auf Trab. Jetzt fangen die Kleinen an, ihre Umgebung zu erkunden. Die NGZ begleitet sie.

Sechseinhalb Wochen sind die Katzenbabys von Züchterin Nicole Gerlach-Matzner nun alt – und die kleinen Samtpfoten werden immer mobiler: „Mit vier Wochen haben ich sie in den Freilauf gesetzt, darin haben sie Spielzeug und Kratzmöglichkeiten“, erzählt die Neusserin. Stundenweise dürfen sie sogar frei in der Wohnung laufen.

 Ein Gruppenfoto von der quirligen Rasselbande zu schießen, wird für die Züchterin immer schwieriger.
Ein Gruppenfoto von der quirligen Rasselbande zu schießen, wird für die Züchterin immer schwieriger. Foto: Nicole Matzner

So erobern sich Doro, Dalera, Dumbledore, Dobby und Dumbo jeden Tag ein Stück mehr von ihrer Welt. Vor gut einem Monat hat die NGZ das erste Mal über den flauschigen Nachwuchs „von der Erftmündung“ – so hat Nicole Gerlach-Matzner ihre Britisch-Kurzhaar-Zucht genannt – berichtet. Seitdem hat sich einiges getan und auch die ersten Charakterzüge werden bei den Katzenbabys erkennbar. „Die Mädchen sind vorsichtiger und die Jungs sind richtige Rabauken, sie springen auf dem Sofa oder kämpfen spielerisch miteinander“, berichtet Yvonne Gerlach-Matzner.

Auch feste Nahrung ist nun neben der Muttermilch ein Bestandteil ihres Speiseplans: Ihre erste Mahlzeit war etwas Kitten Paté. Mittlerweile fressen sie sowohl Trocken- als auch Nassfutter und sogar frisches Fleisch bekommen sie serviert. Drei Mahlzeiten bekommen sie am Tag, zwischendurch werden sie von der Mutter gesäugt.

  • Anfang März ist die Britisch-Kurzhaar-Dame Xara
    Züchterin in Neuss : Die Katzenbabys von der Erftmündung
  • Es war der vorletzte Verhandlungstag im
    Prozess um versuchten Giftmord : Gericht schließt Mordversuch an Neusserin aus
  • Die Polizei ist auf der Suche
    Neue Betrugsmasche : „Neuer“ Nachbar bittet ältere Frau aus Neuss um Hilfe

Teilweise haben die Katzenbabys auch schon ihre neuen Besitzer kennengelernt: Für einen Kater geht es nach Belgien, seine Familie möchte ihn im Mai besuchen, die beiden Katzen werden an Züchterinnen in Österreich und in Hannover abgegeben. Doch bis es soweit ist, gibt es für die Kleinen noch einiges zu entdecken.

(ubg)