1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Katze auf Wirtschaftsweg ausgesetzt

Neusser Polizei ermittelt : Passant findet ausgesetzte Katze im Gebüsch

Am Montagnachmittag alarmierte ein Passant die Polizei, weil er eine offenbar ausgesetzte Katze entdeckt hat. Das Kriminalkommissariat ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

In einem Gebüsch in der Nähe der Kuckhofer Straße in Neuss hat ein Dormagener am Montagnachmittag einen Bettdeckenbezug entdeckt, in dem sich eine Katzenbox mit einem Vierbeiner befand. Das teilt die Polizei mit. Der Dormagener alarmierte die Beamten gegen 17 Uhr. Er sei bereits am Morgen die Strecke an der Kuckhofer Straße / Am Kuckhofer Feld entlanggekommen und habe da noch keine Box gesehen. Die Polizei vermutet so, dass die Katze voraussichtlich im Zeitraum von 8 Uhr bis 17 Uhr ausgesetzt worden ist. Die Beamten brachten den verängstigten Vierbeiner in ein Tierheim.

Das Kriminalkommissariat 22 ermittelt hinsichtlich eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz und bittet Zeugen, die die Katze oder die Transportbox wiedererkennen und Hinweise auf die Herkunft geben können, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

Die Polizei weist darauf hin, dass das Aussetzen von Tieren eine Straftat ist. „Die Tiere leiden sehr darunter, erst recht bei den derzeit noch kalten Temperaturen, und können in Lebensgefahr geraten“, heißt es. Auch rät sie, den Kauf eines Tieres gut zu überlegen. Wenn es nicht mehr versorgt werden könne, sollte sich der Halter um eine Alternativbetreuung kümmern.

(NGZ)