1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Junge Mutter wird an Haltestelle mit Pfefferspray attackiert

Vorfall in Neuss : Junge Mutter wird mit Pfefferspray attackiert

Nach einem Angriff auf eine junge Mutter an der Haltestelle „Neuss Hbf“ sucht die Polizei nach Zeugen. Auch Unbeteiligte wurden durch das Pfefferspray leicht verletzt.

In einem Bus der Linie 849 kam es am Mittwoch gegen 17.30 Uhr zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen zwei Frauen, die in einer Pfefferspray-Attacke endete. Zuvor soll es zu Beleidigungen gegen eine 32 Jahre Passagierin gekommen sein, die in Begleitung ihrer Mutter und ihres Kindes war. Auch die bislang unbekannte Tatverdächtige war laut Polizei in Begleitung zweier Personen.

An der Haltestelle „Neuss Hbf“ stiegen beide Parteien aus. Dort soll es dann zu einem tätlichen Angriff von Seiten der Unbekannten gekommen sein, die der 32-Jährigen mit Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Dabei erlitten die Frau, ihre Verwandten, aber auch zwei weitere unbeteiligte Personen leichte Verletzungen. Die Tatverdächtige verließ den Ort des Geschehens anschließend.

Die 32-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise auf die Identität des unbekannten Trios geben können. Die Tatverdächtige soll braune Haare und braune Augen haben. Ihre Größe wird auf 1,68 bis 1,70 Meter geschätzt, ihr Gewicht auf 100 bis 120 Kilogramm. Sie soll etwa 30 bis 35 Jahre alt sein und trug eine rote Fleecejacke. Auffällig war ihr roter Trolley, auf dem sich weitere Taschen stapelten. Sie schien augenscheinlich eine leichte Behinderung zu haben. Begleitet wurde sie von einer ebenfalls sehr korpulenten, vermutlich männlichen Person sowie einer etwas kleineren Frau. Das Trio ist um 17.10 Uhr an der Haltestelle „Glehner Weg“ in die Linie 849 eingestiegen. Hinweise werden unter 02131 3000 entgegengenommen.

(NGZ)