1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Jugend-Gruppen prügeln sich am Hauptbahnhof

Vorfall in Neuss : Jugend-Gruppen prügeln sich am Hauptbahnhof

In der Nähe des Neusser Hauptbahnhofes ist es am Montagabend, gegen 19 Uhr, zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugend-Gruppen gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, mussten danach mehrere Personen in ein Krankenhaus gebracht werden.

„Von 14 Jugendlichen wurden die Personalien aufgenommen“, sagte Polizeisprecherin Daniela Dässel. Auffällig ist das junge Alter der Beteiligten. So sind alle zwischen zwölf und 17 Jahre alt. Eine Person wurde im Laufe der Auseinandersetzung mit einem Gürtel am Auge getroffen. Laut Polizei sei es bereits am Kaarster See zu einem ersten Kontakt beider Cliquen – eine aus Neuss und eine aus Mönchengladbach – gekommen. Am Neusser Hauptbahnhof wurde aus der verbalen Auseinandersetzung dann eine körperliche.

Am Mittwoch meldete sich eine Mutter bei unserer Redaktion, die die Hintergründe der Auseinandersetzung erklärte. Ihre zwölf Jahre alte Tochter, die am Montag mit einigen Freunden am Kaarster See unterwegs war, sei dort zunächst von einer Gruppe Jugendlicher bedrängt worden. Die Auseinandersetzung habe sich während der Bahnfahrt Richtung Hauptbahnhof fortgesetzt.

Im Laufe der Fahrt hätten beide Parteien Verstärkung gerufen, am Hauptbahnhof sei es dann zu der Schlägerei gekommen. „Es flogen Flaschen und auch Pfefferspray wurde benutzt. Einer hatte sogar ein Messer und einen Schlagring dabei“, so die Mutter. Ihrer Tochter sei von einem Jugendlichen in den Bauch getreten worden. Sie musste daraufhin in ein Krankenhaus.