1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Jörg Geerlings lobt Fortsetzung der Kita-Helfer

Neusser Landtagsabgeordneter Geerlings : Lob für Fortführung der Kita-Helfer

Dass Kita-Helfer bis zum 31. Dezember dieses Jahres Einrichtungen bei einfachen, alltäglichen, nicht-pädagogischen Arbeiten weiter entlasten können, hält Jörg Geerlings für den richtigen Schritt.

(NGZ) Das Kabinett sowie der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags NRW haben beschlossen, dass Kita-Helferinnen das pädagogische Personal in den Kindertageseinrichtungen bis zum 31. Dezember dieses Jahres bei einfachen, alltäglichen, nicht-pädagogischen Arbeiten weiter entlasten können. Die pädagogische Betreuung und frühkindliche Bildung wird weiterhin ausschließlich von pädagogischen Kräften geleistet.

„Aus vielen Gesprächen weiß ich, wie gut die Kita-Helfer angenommen werden und wie wichtig ihre Arbeit ist. Sie entlasten die Fachkräfte bei den Herausforderungen in der Pandemie“, sagt dazu der Neusser Landtagsabgeordnete Jörg Geerlings (CDU). Die aktuelle Sommerwelle mit ihren hohen Ansteckungszahlen führe vor Augen, dass Corona auch im dritten Jahr nicht zu Ende geht. Für die Fortführung des Programms stehen 102 Millionen Euro zur Verfügung. Damit unterstützt das Land, das nicht Arbeitgeber der Beschäftigten ist, die Träger auch bei der Umsetzung von Hygienevorgaben.

Gefördert werden Personalausgaben für zusätzliche Hilfskräfte und für die Aufstockung von Stunden bei vorhandenem nichtpädagogischen Personal. Die neuen Beschäftigten können – wie bislang auch – nach dem Auslaufen des zusätzlich seitens des Landes finanzierten Programms aus dem Budget der Einrichtungen weiterfinanziert werden oder auch aus Mitteln, die nicht für die Finanzierung von Fachkräften eingesetzt worden sind.