International School on the Rhine in Neuss ISR setzt auf Elektro-Kleinbusse im Schülerverkehr

Neuss · Die International School on the Rhine (ISR) in Neuss und Düsseldorf hat mit dem umweltfreundlichen Transport ihrer Schüler in Elektro-Kleinbussen begonnen. Das Angebot soll ausgebaut werden.

 Die ISR Neuss setzt bei der Beförderung ihrer Schüler zunehmend auf Elektro-Kleinbusse. Drei E-Busse sind bereits im Einsatz, ein viertr für eine weitere Linie ist angeschafft. Die E-Busse ersetzen Diesel-Fahrzeuge.

Die ISR Neuss setzt bei der Beförderung ihrer Schüler zunehmend auf Elektro-Kleinbusse. Drei E-Busse sind bereits im Einsatz, ein viertr für eine weitere Linie ist angeschafft. Die E-Busse ersetzen Diesel-Fahrzeuge.

Foto: ISR Neuss

Die International School on the Rhine (ISR) in Neuss und Düsseldorf hat mit dem umweltfreundlichen Transport ihrer Schüler in Elektro-Kleinbussen begonnen. In Kooperation mit dem Düsseldorfer Transportunternehmen Zweelo fahren die Kinder auf drei Linien ab sofort jeden Morgen nachhaltig zur Schule und nachmittags nach Hause. Das teilt die ISR mit.

Die Beförderungsstrecken verlaufen von den Düsseldorfer Stadtteilen Oberkassel und Niederkassel zur ISR am Konrad-Adenauer-Ring in Neuss und zurück. „So sparen wir innerhalb eines Jahres mehr als vier Tonnen CO2 im Vergleich zur bisherigen Beförderung in Diesel-Fahrzeugen“, erklärt Emil Cete, stellvertretender Schuldirektor der ISR Neuss. In die Netto-Berechnung des Umweltaspekts sei der aktuelle Strommix und damit der CO2-Ausstoß bei der Stromproduktion schon berücksichtigt.

Ein viertes Fahrzeug für eine weitere E-Bus-Linie ist schon angeschafft und kann bei Bedarf direkt kurzfristig eingesetzt werden. „Für uns ist es selbstverständlich, eine solche umweltfreundliche Beförderung der Schüler umzusetzen, sobald sich die Möglichkeit dafür bietet“, erklärt Peter Soliman, geschäftsführender Gesellschafter der ISR Neuss. Dafür gebe es mehrere gute Gründe. „Wir wollen natürlich einen Beitrag zum Schutz der Umwelt und zur Schonung natürlicher Ressourcen leisten. Besonders als Bildungsinstitution müssen wir das für eine lebenswerte Zukunft der Kinder tun und unserer sozialen Verantwortung gerecht werden“, erklärt Soliman. „Außerdem sind solche Überlegungen zum nachhaltigen Schultransport auch von Schülerinnen und Schülern an uns herangetragen worden. Dieses lobenswerte Engagement wollen wir natürlich unterstützen.“

Nach der Philosophie der ISR sollen die jungen Leute nicht nur akademisch auf hohem Niveau ausgebildet werden, sondern auch die Entwicklung verantwortungsbewusster und charakterlicher Eigenschaften gefördert werden. Soliman: „Und wenn sie ein solches Engagement zeigen, gehen wir einen solchen Weg mit unserem Kooperationspartner Zweelo umso lieber.“

Das neue Angebot von Zweelo bedeutet, dass etwa jeder zehnte Kilometer beim Bus-Transport der Schüler der ISR elektrisch gefahren wird. „Und wir wollen diesen Anteil so schnell wie möglich noch weiter ausbauen“, bekräftigt Emil Cete.

Zweelo lobt das Engagement der ISR für den umweltfreundlichen Transport. „Es gibt bundesweit nur wenig Schulen, die solches Engagement in Sachen umweltfreundlichen Transport der Schüler zeigen“, teilt Tobias Steiner, Unternehmensleitung der Zweelo, mit. „Denn das bedarf natürlich neben finanziellem Engagement auch einer guten Planung und Logistik. Die ISR agiert hier aus unserer Sicht vorbildlich.“

Zweelo wolle dabei nicht nur in Sachen Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit ein Vorreiter sein. „Auch in Sachen Service für die Familien wollen wir besonderen Service bieten“, berichtet Tobias Steiner weiter.

Dank der kompletten Digitalisierung des Transports in den Kleinbussen können die Eltern bei Bedarf beispielsweise minutengenau per GPS erfahren, wann die Busse je nach Verkehrslage in der Schule ankommen und wieder zu Hause sind. Steiner: „Solche Push-Benachrichtigungen zum Fahrstatus können auch aufs Handy gesendet werden. So kann man bei Bedarf immer informiert sein und seine Planung anpassen.“

Die ISR und Zweelo arebeiten seit dem Schuljahr 2020/2021 zusammen. An der ISR bereiten sich mehr als 1000 Schüler aus der Region und aus aller Welt auf international anerkannte Schulabschlüsse vor.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort