1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: In Zeiten von Corona musizieren Marienberg-Schülerinenn digital.

Neusser musizieren digital : Marienberg-Schülerinnen entwickeln Mutmach-Song zum Mitsingen

Das Musizieren mit ihrem Schülerinnen-Ensemble „Terzinfarkt“ vermissen Klara Marie Schmitt und Lea Theresa Sohn vom Gymnasium Marienberg zurzeit sehr.

Um endlich wieder gemeinsam Musik zu machen, haben die 17-Jährigen einen Mutmach-Song mit dem Titel „Sing mit!“ geschrieben. Durch mehrere Smartphone-Aufnahmen ist ein Musikvideo entstanden, das zum Mitsingen einlädt.

„Musik ist unser Hobby und das, was Menschen emotional verbindet“, sagt Klara Marie Schmitt. „Uns war es wichtig, bei den vielen negativen Nachrichten etwas Fröhliches in die Welt zu setzen.“ In weniger als 24 Stunden komponierten die Schülerinnen den Song. Er thematisiert die aktuellen Entbehrungen – aber vor allem Mut, Hoffnung und Gemeinschaft. 

Die Freundinnen haben die „Terzinfarkt“-Sängerinnen aufgerufen, das Lied zu Hause zu singen und sich dabei zu filmen. Andere Schüler haben Tanzvideos oder Instrumental-Aufnahmen eingereicht. „So viele haben uns überrascht und unsere verrückte Idee unterstützt“, sagt Lea Theresa Sohn.

Das Ton- und Filmmaterial haben die 17-Jährigen selbst zusammengeschnitten – zehn Stunden Arbeit stecken darin. „Wir hatten viel Spaß. Wir hoffen jetzt, dass wir vielen Menschen eine Freude damit machen können“, sagen sie. Das Video und den Text zum Mitsingen gibt es online unter schule.erzbistum-koeln.de/marienberg.

(ahar)