Neuss-Holzheim: Postfiliale einfach geschlossen - Post holt Briefe ab

Schreibwaren Gilles in Neuss-Holzheim: Post holt Briefe nach zwei Wochen aus geschlossener Filiale

Nach elf Tagen Dunkelheit brannte am Dienstag wieder Licht in dem Schreibwarenladen: Die Post holte die Briefe und Päckchen ab, die dort seit der überraschenden Schließung des Geschäfts knapp zwei Wochen lang gelegen hatten.

Am Abend des 31. März war der Laden der Gilles GmbH an der Hauptstraße 9 in Neuss-Holzheim geschlossen und danach einfach nicht mehr geöffnet worden. Die Deutsche Post, die genau so überrascht war ob der plötzlichen Schließung wie die zahlreichen Kunden, hat sich nun über Verwandte und ehemalige Mitarbeiter Zugang zu den Räumen verschafft.

Der Schreibwarenladen war am 31. März überraschend geschlossen worden - und bleibt es wohl auch. Foto: Simon Janßen

Ein Aushang an der Eingangstür gibt Auskunft darüber, dass der Fachhandel aus gesundheitlichen Gründen unbefristet geschlossen bleibt. Über die genauen Hintergründe der Schließung schweigt die Deutsche Post, die auch noch nicht persönlich mit dem Betreiber sprechen konnte. "Wir kennen die Gründe, aber die bleiben intern", sagt Rainer Ernzer von der Pressestelle der Deutschen Post in Düsseldorf.

  • Postfiliale einfach geschlossen : Kunden sollen ihre Post nächste Woche bekommen

Eine weitere Zusammenarbeit mit dem langjährigen Betreiber ist scheinbar ausgeschlossen. "Die Zusammenarbeit wird nicht fortgeführt – auch nicht in diesen Räumlichkeiten", sagt Ernzer. Die Deutsche Post sei aber zuversichtlich, bald eine adäquate Alternative bieten zu können. Angebote von potenziellen neuen Partnern lägen bereits vor. "Das geht aber nicht von heute auf morgen", sagt Ernzer.