Ho, ho, ho Wo Kinder den Nikolaus im Rhein-Kreis Neuss treffen können

Rhein-Kreis · Ho, ho, ho: Der Nikolaus ist wieder unterwegs. Zwar wird der Tag des Heiligen erst in der kommenden Woche gefeiert, doch schon jetzt können Kinder ihn an vielen Orten im Rhein-Kreis treffen. Ein Blick in seinen Terminkalender.

Beim Nikolausmarkt auf der Furth wird der Nikolaus erstmals anzutreffen sein, doch auch an anderen Orten ist er anzutreffen.  Archivfoto: Janßen

Beim Nikolausmarkt auf der Furth wird der Nikolaus erstmals anzutreffen sein, doch auch an anderen Orten ist er anzutreffen. Archivfoto: Janßen

Foto: Simon Janßen

Wenn der Nikolaus durch die Straßen zieht, hat er nicht selten eine Überraschung dabei. Wo genau er in diesem Jahr Halt macht, zeigt eine Übersicht.

Further Nikolausmarkt Beim Nikolausmarkt in Neuss wird der Nikolaus erstmals anzutreffen sein. Nach der offiziellen Eröffnung am Donnerstag, 1. Dezember, um 18 Uhr verteilt er Weckmänner an die Kinder, die an der Eröffnung teilgenommen haben. An allen anderen Tagen (2. und 3. Dezember) ist der Nikolaus auf dem Markt ebenfalls unterwegs und verteilt kleine Süßigkeiten an die Kinder.

Spekulatiusmarkt in Kaarst Beim Spekulatiusmarkt am 3. und 4. Dezember wird der Nikolaus die Kinder beschenken. Der Nikolaus wird sowohl am Samstag als auch am Sonntag immer mal wieder seine Runden auf dem Markt drehen. Dabei verteilt er Spekulatius und Weckmänner nach dem Zufallsprinzip. Feste Zeiten oder eine Anmeldung gibt es nicht.

Kaarster Rathaus Arkaden Am Samstag, 3. Dezember, wird der Weihnachtsmann von 10 bis 14 Uhr Süßigkeiten in den Rathaus Arkaden Kaarst, Am Neumarkt 1, verteilen.

Neusser Innenstadt Pünktlich vor Nikolaus verteilt die Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN) am Samstag, 3. Dezember, 1.000 Lebkuchenherzen in der Neusser City. Der Nikolaus kommt mit Schlitten und Gefährten um 11 Uhr in die Stadt und verschenkt die Leckerei bis 15 Uhr. Wer nach ihm Ausschau halten möchte, sollte am besten die Seitenstraßen aufsuchen, dort wird er bevorzugt zu finden sein, um zu großes Gedränge zu vermeiden.

Nikolaus Ride Nicht nur einen, sondern gleich mehrere Nikoläuse können Kinder beim diesjährigen Nikolaus-Ride bestaunen - und das auf Motorrädern. Geplant ist die Fahrt für den guten Zweck am 4. Dezember. Start ist um 11 Uhr an der „Von-Goldammer-Straße“ in Grevenbroich. Im Anschluss an den Ride werden an die Kinder Tüten mit Leckereien verteilt.

Tuppenhof Der Nikolaus vom Tuppenhof kommt am 4. Dezember zu den Vorster Kindern. Aber nicht auf einem Motorrad, sondern in einer Kutsche. Ab 15.50 Uhr startet der Nikolaus mit einer zweispännigen Kutsche vom Tuppenhof aus zu einer Rundfahrt durch den Ortsteil Vorst. An sechs Haltepunkten hat er für die Kinder ein kleines Geschenk dabei. Über Rottes und die Kleinenbroicher Straße geht es zum ersten Haltepunkt auf dem Parkplatz an der Raiffeisenbank (ca. 16 Uhr). Von dort geht es dann über die Wattmannstraße zum St.-Eustachius-Platz (ca. 16.20 Uhr). Die nächsten Haltepunkte sind dann die Kirche St. Antonius (ca. 16.35 Uhr) und später an der Antoniusstraße der Parkplatz vor der Postfiliale (ca. 16:50 Uhr). An der Antoniuskapelle wird der Nikolaus gegen 17.05 Uhr erwartet.

Nikolausmarkt in Dormagen Ein Nikolausmarkt ohne Nikolaus – das kann es nicht geben. Auch in Dormagen wird sich der Mann in Rot 2022 wieder blicken lassen. Am 4. Dezember gegen 15 Uhr wird er Kleinigkeiten an die Kinder verteilen.

Nikolaus-Lesung in Dormagen
Am verkaufsoffenen Sonntag, 4. Dezember, gibt es in der Stadtbibliothek Dormagen ein nikolausiges Angebot. Kinder backen dort gemeinsam und verzieren Plätzchen. Nebenbei liest eine Vorlesepatin den Kindern Nikolaus-Geschichten vor. Eine vorherige Anmeldung in der Stadtbibliothek ist per Mail oder Telefon ist erforderlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort