Neuss: Neuss hatte Ende Oktober 158.810 Einwohner

Neuss: Neuss hatte Ende Oktober 158.810 Einwohner

Lebten Ende September noch 158.863 Menschen in Neuss, sind es einen Monat später nur noch 158.810, also 53 weniger. Damit sind es jedoch immer noch 769 Männer und Frauen mehr als im Februar des Jahres, dem Tiefstand 2017 bis jetzt. 160.000 Einwohner konnten laut der Statistik des städtischen Amtes für Wirtschaftsförderung in diesem Jahr noch nicht gezählt werden. Im November 2016 waren es zuletzt über 160.000 Einwohner, genau sogar 160.028.

Im Berichtsmonat Oktober lag die Zahl der deutschen Einwohner bei 134.373. Das sind 107 weniger als noch einen Monat zuvor. Bei den Ausländern stieg die Zahl um 54 an, wodurch sich deren Anteil um 0,1 Prozent auf 15,4 erhöhte. Der Anteil der Männer nahm im Oktober laut Einwohnermelderegister um 55 Personen ab, heißt Ende des Monats lebten 77.553 Männer im Neusser Stadtgebiet. Im gleichen Zeitraum stieg die Anzahl der Frauen, allerdings lediglich um zwei auf dann 81.257.

Ebenfalls im Oktober hatten die statistischen Bezirke Innenstadt mit +63 Personen und Weckhoven mit +21 gefolgt vom Barbaraviertel mit +18 Personen die höchsten Bevölkerungsgewinne. Dagegen hatte das Hammfeld mit -67 Personen den höchsten Verlust. Auf Platz zwei folgt das Stadionviertel mit -38.

(NGZ)