1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Hans und Gertrud Heinemann aus Grefrath feiern an Silvester Eiserne Hochzeit

Ehepaar aus Neuss : Eiserne Hochzeit an Silvester - 65 Jahre ein Feuerwerk am Ehetag

In 65 Jahren Ehe passiert so einiges. Schönes, Tragisches, Überraschendes und Herausforderndes. Aber vor allem schweißt so eine lange Zeit der Zweisamkeit zusammen.

All das haben Hans (85) und Gertrude (82) Heinemann erlebt, die an Silvester ihre Eiserne Hochzeit feiern.

Kennengelernt hat sich das Ehepaar auf der Spätkirmes 1953 in Weckhoven. Für den Holzheimer Hans war es das erste Mal in der Heimat seiner Zukünftigen. Als er Gertrude sah, forderte er sie sofort zum Tanz auf. Doch das allein sollte nicht reichen. Der passionierte Chorsänger hat noch während des Walzers Gertrude ein Liebeslied vorgesungen, erinnert sie sich. Er scheint dabei die richtigen Töne getroffen zu haben, denn nach wenigen Wochen sahen sich die damals 20- und 17-Jährigen zufällig in der Neusser Innenstadt wieder und sollten sich bis heute nicht trennen.

Nur ein Jahr nach dem Kirmestreff hat sich das junge Paar bereits das Ja-Wort gegeben. Dass der Hochzeitstag ausgerechnet auf den 31. Dezember 1954 fiel, habe einen ganz einfachen Grund gehabt: „So bekamen wir die Steuern wieder“, erklärt Hans Heinemann. Der Maschinenbauingenieur hat unter anderem 25 Jahre lang bei Mannesmann in Düsseldorf gearbeitet. Gertrude war Fachverkäuferin im Neusser Reformhaus, bis ein Jahr nach der Hochzeit das erste gemeinsame Kind geboren wurde. „Ab da habe ich mich um den Haushalt gekümmert“, sagt sie. Denn bei insgesamt vier Kindern kommt so einige Arbeit zusammen. Die drei Söhne und die Tochter hätten den ganzen Tag draußen gespielt und seien erst wieder nach Hause gekommen, wenn die Klamotten schmutzig waren, erinnert sich Gertrude lachend. Hans liebt die Gartenarbeit und Gertrude hat einige farbenfrohe Teppiche und Bilder geknüpft, die im Haus verteilt an den Wänden hängen. Doch die gemeinsame Passion des Ehepaars ist das Reisen. „Wir waren schon in Portugal, Schweden und Finnland“, erzählt Hans Heinemann stolz. Am liebsten besuchen Hans und Gertrude aber die Mosel und den Schwarzwald. Immer wieder auch an ihrem Hochzeitstag an Silvester wie etwa im vergangenen Jahr mit einem bunten Feuerwerk in Konz.

In diesem Jahr feiert das Grefrather Paar Silvester und ihr Ehejubiläum im engsten Familienkreis mit sechs Enkelkindern im Eigenheim. Das Haus haben sie 1963 selbst gebaut, und darauf sind sie mächtig stolz. Am 1. Februar 2020 wird dann noch einmal in einem Gasthaus gefeiert. Einen gemeinsamen Vorsatz haben die Heinemanns für das kommende Jahr: Gesundheit. Dafür gehen sie bereits jetzt zweimal in der Woche ins Fitnessstudio und halten sich an den Geräten fit.