Neuss: Halle des Jahnstadions ist dank LEDs tauglich für Profisport

Neuss: Modernisierte Beleuchtung spart Strom: Stadionhalle ist mit neuem Licht tauglich für Profisport

In der Halle des Jahnstadions dürfen jetzt dank einer wichtigen Modernisierung auch Profiturniere ausgetragen werden – dafür sorgt die neu installierte LED-Beleuchtung. 100 neue Leuchten wurden allein in der Halle ausgetauscht, 80 weitere in den Nebenbereichen.

Das neue Licht ist nicht nur heller, sondern auch effizienter – der Stromverbrauch soll dadurch um 70 Prozent sinken.

„Lichtverhältnisse wie im Spitzensport“ herrschten nun in der Halle, sagte Bürgermeister Reiner Breuer. Die Anforderungen entsprechen jetzt dem, was in der Hallenhockey-Bundesliga gefordert wird. Die Profis setzen 700 bis 750 Lux (Einheit für Beleuchtungsstärke) voraus. Die neuen LED-Leuchten schaffen bei Bedarf sogar bis zu 1000 Lux. Energiesparend ist das neue Licht in der Halle nicht nur, weil LED per se technisch effizienter ist. Für weniger Stromverbrauch sorgen auch neue Licht- und Bewegungssensoren. Ist es draußen hell genug, schalten sich die Lampen in der Halle nicht an. Genauso, wenn die Sensoren für eine längere Zeitspanne keine Bewegung in der Halle erfassen. Außerdem hat die Anlage verschiedene Modi – die volle Leistung wird nicht für Trainingseinheiten oder Schulsport abgerufen, sondern nur im Modus „Wettkampf.“

  • Auswirkungen der NRW-Gesetzesänderung in Neuss : Konsens zu Sonntags-Shopping in Gefahr

Nicht nur die Halle des Stadions wurde modernisiert, sondern auch die angrenzenden Funktionsräume. Sie wurden mit einer Notbeleuchtung ausgestattet, darüber hinaus wurden Sanitäranlagen und Umkleiden saniert. 260.000 Euro kostete die Sanierung insgesamt, 85.000 davon entfallen auf die neue Beleuchtung. Die Maßnahmen seien Teil eines Pakets, betonte Breuer. Darunter fällt etwa die Umwandlung des Stadionplatzes in einen Kunstrasenplatz.

Die Halle des Jahnstadions wird unter anderem von dem HTC Schwarz-Weiss Neuss benutzt, der in der ersten Hockey-Hallenbundesliga spielt. Die TG Neuss richtet in der Halle Turniere aus, die Görres-Schule und die Janusz-Korczak-Gesamtschule sind auch regelmäßige Nutzer.

Mehr von RP ONLINE