Neuss: Guildo Horn spielt beim "Reuschenberger Frühling" der Bürger-Schützen

Frühlingsparty der Bürger-Schützen : Guildo Horn spielt in Reuschenberg

Die Bürger-Schützen organisieren für April den ersten „Reuschenberger Frühling“. Der Sänger soll mit seiner Band auftreten.

Im Breisgau hat es sich schon herumgesprochen: Guildo Horn, Nußeckenliebhaber, Sänger, Entertainer und im Jahr 1998 Deutschlands Hoffnung beim „Eurovision Song Contest“, tritt am Samstag, 6. April, mit seiner Band „Die orthopädischen Strümpfe“ in Reuschenberg auf. Das ist seiner Fangemeinde, die rund um Freiburg besonders groß sein muss, offenbar eine Reise ins Rheinland wert, wie Hardi Nottinger anhand der ersten Kartenreservierungen zufrieden feststellt. Aber auch in Neuss startet der Vorverkauf zufriedenstellend. „Der Run läuft gerade an“, sagt Nottinger vom Organisationskommitee der gastgebenden Reuschenberger Bürger-Schützen.

Ihre Einladung zum „Reuschenberger Frühling“ transportiert jetzt auch ein Bus der städtischen Verkehrsbetriebe durch die Stadt. Der rollende Werbeträger ist ein Beitrag, den die Stadtwerke als Partner der Reuschenberger Schützen leisten, ihr Shuttle-Service zur Frühlingsparty selbst ein anderer. Damit nicht rund um den Reuschenberger Kirmesplatz alle Straßen zugeparkt werden, stellen die Stadtwerke den Festzelt-Besuchern ihren Parkplatz am Südpark zur Verfügung und richten von dort einen kostenlosen Pendelverkehr zur Nachtigallenstraße ein. Außerdem werden an jenem Samstag zwei Sonderfahrten vom Busbahnhof Zollstraße nach Reuschenberg – und nachts natürlich auch zurück – angeboten, erklärt Stadtwerkesprecher Jürgen Scheer.

Daniel Schillings stellt den Werbebus der Stadtwerke vor. Foto: Woitschuetzke,Andreas (woi)

Die Idee zum ersten „Reuschenberger Frühling“ entstand im Komitee, weil man den vielen Oktoberfesten, die es inzwischen auch im Rheinland gibt, ein Fest im Frühjahr entgegensetzen wollte. Und damit es breite Teile der Bevölkerung anspricht, wie RBSV-Geschäftsführer Daniel Schillings ergänzt, wird es am Freitag, 5. April, ab 19 Uhr mit einem Konzert des Landespolizeiorchesters eröffnet. Schirmherr der Veranstaltung ist Landesinnenminister Herbert Reul. Karten kosten 15 Euro, der Reinerlös des Abends geht als Spende an den Verein „Himmelblaue Traumfabrik“ und den Heimatverein Reuschenberg. Für Jugendprojekte, wie Nottinger betont.

Rund um den Auftritt von Gildo Horn hat der Verein ein Programm gestaltet, für das mit Max Weyers ein aufstrebender Schlagerstar und der Kölner Entertainer Linus, der von der Talentprobe am Tanzbrunnen bekannt ist, verpflichtet wurden. Guildo Horn wird eineinhalb Stunden auf der Bühne sein, verspricht Nottinger. Dafür lohnt auch die Anreise aus dem Breisgau.

Mehr von RP ONLINE