1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Grefarth feiert Schützenwochenende

St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft : Grefrath feiert Schützenwochenende

Der große Zapfenstreich, ein Vorbeimarsch und Schützenmusik – endlich konnten die Grefrather jetzt zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder Schützenatmosphäre genießen. Sogar ein päpstlicher Orden wurde verliehen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir ein Bürger- und Schützenwochenende veranstalten und damit halbwegs das zu Pfingsten ausgefallene Schützenfest nachholen konnten“, sagt Präsident und Brudermeister der Grefrather Schützen, Volker Meierhöfer.

Nachdem das Schützenfest schon 2020 abgesagt werden musste, wurde direkt im Anschluss nach einer Alternative gesucht. „Das war keine einfache Planung“, gibt Meierhöfer zu. „Teilweise war es recht schwer, alle Termine unter einen Hut zu bekommen.“ Dennoch gelang es Meierhöfer und seinen Kollegen, einen Termin für das Bürger- und Schützenwochenende zu finden, nachdem das für dieses Jahr geplante Schützenfest an Pfingsten corona-bedingt ebenfalls abgesagt werden musste.

Das Bürger- und Schützenwochenende wird unter anderem durch das NRW-Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW sowie durch das Förderprogramm „Neustart miteinander“ des Landes unterstützt. Für umfangreiches Programm war gesorgt. Am Freitagabend um 17 Uhr wurde der Festplatz vom amtierenden Schützenkönig Frank I. Demuth, Kronprinz Markus Krüll und Schausteller Josef Kremer eröffnet. Am Abend gegen 21 Uhr fand der große Zapfenstreich zur Verabschiedung der Ehrenmitglieder Reiner Kivelitz (langjähriger Präsident) und Sigi Baehr (langjähriger Vizepräsident) aus dem aktiven Dienst statt. Für ihr großes Engagement wurden Reiner Kivelitz mit dem päpstlichen Orden „Pro Ecclesia et Pontifice“ von Präses Pfarrer Michael Tewes und Sigi Baehr mit dem Schulterband zum SEK von Diözesanbundesmeister Robert Hoppe sowie Bezirksbundesmeister Thomas Schröder ausgezeichnet. „Besuch aus der Politik erhielten wir ebenfalls“, sagt Meierhöfer.

  • Schützenchef Gero Keusen hat den Programmablauf
    Vor dem Rheinischen Schützentag in Ratingen : Schützen freuen sich auf Fest-Wochenende
  • Ein Bild von der Landesgartenschau 2020
    Gemeinde belohnt Ideen : Für die LaGa 2026 sucht Grefrath ein Maskottchen
  • Mit dem 508. Schuss holte Stefan
    Bedburg-Hau-Hasselt : Stefan Schoofs neuer Kaiser bei Schützen Hasselt-Qualburg

Im Rahmen des Bürger- und Schützenwochenendes gab es auch einen kleinen Kirmesplatz. Kinderkarussell, Schieß- und Losbude sowie Imbiss- und Süßigkeitengeschäfte trugen zum gewohnten Flair und schöner Atmosphäre bei. Eröffnet wurde der Platz am vergangenen Freitag in Anwesenheit des Vorstandes durch Majestät Frank Demuth und Kronprinz Markus Krüll. Darüber hinaus war auch ein mobiles Team des Impfzentrums des Rhein-Kreises Neuss am Samstag vor Ort, das eine Impfung ohne Termin und Voranmeldung anbot.

Die Schützen legen Wert auf Corona-Schutz. „Man hat gesehen, wie sehr sich die Menschen über das tolle Wochenende gefreut haben“, sagt Meierhöfer. „Alle waren entweder geimpft, genesen oder getestet, wodurch einem tollen und ereignisreichen Wochenende nichts im Wege stand. Das ist es, worauf die Menschen so lange gewartet haben.“