1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Gesamtschule Norf rückt Videospiele in den Fokus

Großes Interesse an Vortrag in Neuss : Gesamtschule Norf rückt Videospiele in den Fokus

Unter dem Titel „Gaming, Mobbing, Handy-Alarm – was läuft da eigentlich?“ hat die Gesamtschule Norf jetzt Eltern und Erziehungsberechtigte eingeladen. Knapp 100 Teilnehmer folgten den Vorträgen von Lukas Gennrich und Gala Garcia Frühling. Dabei gab es einen Überblick über drei Schwerpunkte: Gaming, Mobbing und allgemeines Mediennutzungsverhalten.

Lukas Gennrich ist Physiotherapeut, Personal-Trainer sowie Fachkraft für Ergonomie in Neuss. Was spielen unsere Kinder und warum? Was macht den Reiz dieser Spiele aus? Wo liegen die Grenzen des verantwortungsvollen Spielens? Diese Fragen standen unter anderem im Mittelpunkt des ersten Vortrags. Auch gesunde Körperhaltung, Konzentrationsübungen und Strategie-Entwicklung standen im Fokus.

Aufgrund des großen Interesses wird die Gesamtschule Norf nun prüfen, in wie weit das Thema „Gaming“ mit Unterstützung von Gennrich auch künftig beleuchtet werden kann. Ziel dabei ist es, dass die Jugendlichen nicht nur „daddeln“, sondern auch die Merkmale der verschiedenen E-Sports kennenlernen und entsprechend reflektieren und umsetzen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung gab Garcia Frühling, Medienberaterin für die Bezirksregierung Düsseldorf und Leiterin des „s.i.n.us-Netzwerks“, einen Überblick über die Mechanismen des Cybermobbing. Dabei ging es unter anderem darum, was Mobbing bedeutet, wie es entsteht – und wie es verhindert werden sollte. Im letzten Teil stand das allgemeine Mediennutzungsverhalten der Jugendlichen im Mittelpunkt. Inklusive der Fragen: Wie verändert die Nutzung von Smartphones die Freizeitgestaltung der Jugendlichen? Welche Veränderungen wurden in den vergangenen zehn Jahren empirisch nachgewiesen? Welche Gefahren und welche Chancen bietet der rasante Einzug der Handys in unserem Leben?

(NGZ)