Gesamtschule an der Erft Neusser Schüler chatten mit Klasse in Bhutan

Neuss · Bhutan ist ein buddhistisches Königreich am östlichen Rand des Himalayas. Die Gesamtschule an der Erft in Neuss hatte nun Chat-Kontakt mit dortigen Schülern. Wie kam es dazu?

Das Paro-Taktsang-Kloster schmiegt sich an den Felsen über dem bewaldeten Paro-Tal.

Das Paro-Taktsang-Kloster schmiegt sich an den Felsen über dem bewaldeten Paro-Tal.

Foto: dpa/Nick Kaiser

Wie leben die Kinder in Bhutan? Was für Hobbys haben sie? Welche Schulfächer gibt es an ihrer Schule? All diese Fragen konnten die Schüler der Klasse 7a der Gesamtschule an der Erft ihren Briefpartnern in dem buddhistischen Königreich am östlichen Rand des Himalayas nun auch persönlich stellen. Nach einem Jahr des intensiven digitalen Briefaustauschs sahen sie sich nun live in einer Videokonferenz und sprachen miteinander über die verschiedensten Dinge.

Vor knapp einem Jahr erhielt die Klasse 7a erstmals Besuch aus Bhutan: Der Projektkoordinator Gesang Dorji aus dem kleinen Königreich Bhutan besuchte sie gemeinsam mit der hiesigen Koordinatorin des Projektes „Chat der Welten“. Neben Briefen hatte er auch ein typisches Gericht aus Bhutan mitgebracht, das die Klasse gemeinsam mit ihm verspeiste. Außerdem erfuhren die Schüler viel über die Natur im fernen Himalaya, über Regenwälder, die Kultur und den Buddhismus, der dort Staatsreligion ist. Besonders fasziniert waren die Neusser Kinder davon, dass Nutztiere dort frei durch die Straßen laufen, anstatt in Ställen oder auf Weiden zu leben. Könnte man sich das bei uns auch vorstellen? Auch darüber machten sich die Mädchen und Jungen Gedanken.

Ermöglicht hat diesen Austausch die Organisation „Engagement Global“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, durch den Kontakt zwischen Jugendlichen verschiedener Länder Verständnis für die verschiedenen Kulturen und Bedürfnisse in einer globalisierten Welt zu wecken. Sie vermittelt daher Partnerschaften für europäische Schulen mit Schulen im globalen Süden. „Die Kinder an der Gesamtschule an der Erft sind begeistert von dieser Möglichkeit und hoffen auf lang anhaltende digitale Kontakte“, heißt es seitens der Schule. Eine Reise in den Himalaya werde aber wohl kaum zu realisieren sein.

(jasi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort