1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss geht auf Zeitreise: Mittelaltermarkt in der Innenstadt

Mittelaltermarkt in der Innenstadt : Neuss geht am Wochenende auf Zeitreise

Nach dem Hansefest lockt am zweiten Oktober-Wochenende der Mittelaltermarkt in die Neusser Innenstadt. Neu ist dabei die Budenstadt vor dem Kaufhof.

(jasi) Die Neusser Innenstadt wird am kommenden Wochenende, 9. und 10. Oktober, zum mittelalterlichen Dorf. Zahlreiche Gaukler, Händler und Musikanten verbreiten zwei Tage lang mit authentischen Gewändern und Warenangeboten ein buntes, mittelalterliches Flair in der City. Auch Spielleute stellen auf Markt und Freithof das mittelalterliche Leben mit Speisen, Aktionen und Handwerk nach.

Erstmalig in diesem Jahr wird es eine bunte Budenstadt vor dem Kaufhof geben. Dort erwarten die Besucher eine kleine Taverne sowie süße und herzhafte Leckereien. Im Hauptstraßenzug unterhalten verschiedene Walking-Acts die Gäste. Am großen Blasebalg demonstrieren Schmiede die Kunst des Eisenschmiedens und bei einer Siederin kann Seife eigenhändig hergestellt werden.

Kleidung, Kunsthandwerk und selbstgesponnene Wolle sowie Felle werden ebenfalls angeboten. Ein Falkner mit seinem Uhu erklärt den Besuchern Wissenswertes über Falknerei und die Jagd mit Vögeln und eine Wahrsagerin blickt in die Zukunft. Insbesondere für Kinder soll dieses, von Neuss Marketing auf die Beine gestellte, Wochenende ein großes Spektakel bieten, zahlreiche Attraktionen laden Mädchen und Jungen zum Mitmachen ein. So können sie zum Beispiel Schwerter und Schilde selbst bemalen oder kleine Lederbeutel basteln, Springseile selbst drehen oder die Kunst des Buchbindens erlernen.

  • Die Polizei sucht nun den Radfahrer,
    Alkoholfahrt endet in Unfall : Radfahrer aus Neuss mit 1,6 Promille unterwegs
  • Schoss Neuss gegen Düsseldorf in Führung:
    Hockey : Serie der Neusser hält auch gegen den DSD Düsseldorf
  • Blutige Auseinandersetzung : Messer-Attacke am Neusser Hauptbahnhof

Neben diesen und vielen weiteren Mitmach-Angeboten wartet auch ein mittelalterliches Karussell auf die Kleinen. Auch für kulinarische Abwechslung ist am Wochenende gesorgt, so gibt es unter anderem Flammkuchen, Crêpes und Kaffeespezialitäten oder herzhafte Räuberpfannen.

Der Mittelaltermarkt findet bei freiem Eintritt in der gesamten Innenstadt am Samstag von 10 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr statt. Am Sonntag öffnen die Geschäfte in der Innenstadt in der Zeit von 13 bis 18 Uhr im Zuge des verkaufsoffenen Sonntags.

Im vergangenen Jahr musste der auch über die Neusser Stadtgrenzen hinaus beliebte Mittelaltermarkt wie so viele andere Veranstaltungen abgesagt werden. Positive Eindrücke konnten die Verantwortlichen zuletzt beim Hansefest in der Innenstadt sammeln – dem ersten großen Stadtfest in Neuss seit Ausbruch der Corona-Pandemie, der ebenfalls mit einem verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt gekoppelt war.

Die Bilanz fiel durchweg positiv aus, auch wegen des Konzerts der Band „Räuber“, die rund 4000 Menschen auf den Münsterplatz locken sollte.

(jasi)