Neuss: Feuerwerk auf dem Höffner-Dach

Höffner in Neuss : Feuerwerk setzt Schlussakt unter das erste Adventswochenende

Ein Hauch Silvester-Stimmung am ersten Advent: Mit einem Feuerwerk, das vom Dach von Möbel Höffner gezündet wurde, ist der verkaufsoffene Sonntag in Neuss zu Ende gegangen.

Der Grevenbroicher Sascha Krumbach und sein Pyroteam Düsseldorf sorgten für den Lichterglanz am Himmel. Dafür hatten die Experten ihre Feuerwerkskörper auf einer Länge von rund 180 Meter auf dem Dach des Möbelhauses aufgebaut. „Das ist schon stattlich“, sagte Sascha Krumbach bereits, bevor am Sonntag mit dem Aufbau begonnen wurde.

Zahlreiche Schaulustige kamen, aber nicht bei jedem kam das Feuerwerk gut an. Die Grünen um ihren Fraktionsvorsitzenden Michael Klinkicht üben zum Beispiel Kritik und verweisen auf Umweltschutz und Feinstaubbelastung. „Dieselfahrer müssen Angst vor Fahrverboten haben, während einer solchen Veranstaltung eine Genehmigung erteilt wird“, meint Michael Klinkicht.

Der Start in das Advents- und Weihnachtsgeschäft verlief unterdessen laut Handelsverband NRW-Rheinland (HVR) positiv. Das liege auch an besonderen Aktionen der Geschäfte sowie den Weihnachtsmärkten, die zum Verweilen zwischendurch locken. „Durch das trockene Wetter und die kühlen Temperaturen waren die Kunden in Weihnachtsstimmung. Weihnachtsdekoration und erste Nikolausgeschenke wurden bereits eingekauft“, erklärt Björn Musiol, Handelsreferent beim HVR.

Erste Geschenketrends wie zum Beispiel Schmuck, Elektroartikel, Spielwaren, Kosmetikprodukte, Bücher und Gutscheine seien bereits jetzt in der Region zu erkennen. Außerdem seien kurzfristig noch zahlreiche Adventskalender über den Ladentisch gegangen. Die Erwartungen an das Weihnachtsgeschäft seien gut, die meisten Einzelhandelsbetriebe gehen laut HVR davon aus, dass das erste Adventswochenende mindestens so gut wie im Vorjahr war.

(NGZ)