1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Feuerwehr rettet Frau und Katze aus brennender Wohnung

Einsatz in Neuss : Feuerwehr rettet Frau und Katze aus brennender Wohnung

Die Feuerwehr Neuss hat am Mittwochmorgen eine Frau und deren Katze aus einer brennenden Wohnung im Stadionviertel gerettet. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Die Einsatzkräfte waren um 7.54 Uhr alarmiert worden. Als sie eintrafen, trat bereits dichter aus der Souterrain-Wohnung an der Einsteinstraße. Zunächst wurde eine Frau aus den brennenden Räumen geholt. Dabei fiel den Feuerwehrleuten auch die Katze auf, die ebenfalls in Sicherheit gebracht wurde.

Die Frau wurde nach Versorgung durch den Rettungsdienst und einen Notarzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Katze wurde ebenfalls erstversorgt und bekam Sauerstoff. Anschließend wurde sie von der Feuerwehr zu einem Tierarzt gebracht. „Er hat keine gesundheitliche Beeinträchtigung festgestellt, sodass die Katze nach der Untersuchung in ein Tierheim gebracht wurde“, erklärt Feuerwehr-Sprecher Christian Franke. Dort soll sie so lange bleiben, bis ihre Halterin das Krankenhaus wieder verlassen kann. Noch sei unklar, wann dies sei. Die Frau sei nach der Rettung allerdings ansprechbar gewesen, erklärt Christian Franke.

Zum Wohnungsbrand war die Feuerwehr mit drei Löschzügen ausgerückt. Zudem waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei im Einsatz. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die Wohnung grundlegend gelüftet. Zur Brandursache und Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nahezu zeitgleich gab es am Mittwoch einen weiteren Feuerwehr-Einsatz in Neuss. Im Hafengebiet hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Durch Wartungsarbeiten sprang dort eine Sprinkleranlage an. Die Feuerwehr rückte nach der Alarmierung aus, musste aber nicht eingreifen.

(abu)