1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss feiert seine Sportler des Jahres​ 2021

Auszeichnung im Rathaus : Neuss feiert seine Sportler des Jahres

Die Ehrung durch die Stadt für erfolgreiche Sportler aus Neuss konnte zwar nicht wie gewohnt mit Vorführungen umgesetzt werden, dennoch war der Alte Ratssaal festlich für die 52 eingeladenen Aktiven verschiedener Sportvereine und ihre Begleitpersonen hergerichtet.

„In diesem Jahr können wir wieder ohne Einschränkungen durch Corona Sport treiben, im vergangenen Jahr gab es noch erhebliche Barrieren“, sagte Bürgermeister Reiner Breuer zu Beginn. Dennoch galt es jetzt, im Alten Ratssaal erfolgreiche Sportler für das Jahr 2021 zu feiern.

Die Sportehrengabe wurde einstimmig an Jana Heinrich (36) verliehen, das „Gesicht der Mannschaft der TG Neuss Tigers in der 2. Damen-Basketball-Bundesliga“, wie der Bürgermeister betonte. Von 2013 bis 2021 war sie die Leistungsträgerin und Top-Führungsspielerin der Tigers, die sich in der 2. Bundesliga-Nord zumeist in der oberen Tabellenhälfte etablieren konnten. Mehrfach spielten sie um den Aufstieg in die 1. Klasse. Jana Heinrich erzielte dabei in 148 Liga-Spielen für die Tigers exakt 1707 Punkte, was dem Wert von knapp zwölf Punkten pro Spiel entspricht. Mit dem letzten Spieltag der Saison 2020/21 beendete sie ihre Basketball-Karriere, unterrichtet mittlerweile Sport und Englisch an der Janusz-Korczak-Gesamtschule, bleibt aber weiterhin der Turngemeinde Neuss eng verbunden.

  • Offene Stadtmeisterschaft im Vierer-Verfolgungsrennenbei „Rund um
    Sport in Düsseldorf : Radspektakel rund um die Kö feierte erfolgreiche 51. Ausgabe
  • Die Polizei beschäftigt ein nächtlicher Zusammenstoß
    Nächtlicher Unfall in Neuss : Radfahrerin schwer verletzt
  • Samantha Blankers nahm 2018 auf Galando
    Hauptversammlung in Mörmter : RV Xanten ehrt erfolgreiche und langjährige Mitglieder

„Es ist schon in hohem Maße erstaunlich, wie viel erfolgreiches Ehrenamt im Sport möglich ist“, begann der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Sportausschusses Jörg Geerlings seine Würdigung der Mannschaft des Jahres 2021. Der Frauen-Achter des Neusser Rudervereins hat bei den Deutschen Sprintmeisterschaften in Bremen im vergangenen Jahr die Silbermedaille gewonnen. Die Besetzung mit Alina Stammen, Vera Spanke, Alexandra Höffgen, Paula Kuhn, Franziska Horbach, Louisa Sommerfeld, Cosima Clotten, Pia Stoffels sowie der Steuerfrau Patrizia Voeltz konnten zudem in weiteren Teildisziplinen wie Vierer und Doppelzweier hervorragende Platzierungen erreichen. „Herzlichen Dank für euren so erfolgreichen Sport“, beschloss Jörg Geerlings seine Ausführungen.

Dank hatte zuvor Christian Stoffels, der stellvertretende Leiter des städtischen Sportamtes, an erfolgreiche Sportler des Neusser Schwimmvereins (acht Mitglieder wurden geehrt), die Voltigierer aus Grimlinghausen (3) und die Ringer des KSK Konkordia 1924 Neuss (10) abgestattet. Alle erhielten neben einer Urkunde auch einen Gutschein (25 Euro) für die Thalia-Buchhandlung. Auch „Randsportarten“-Sportler erhielten dieselbe Anerkennung – wie Nora Bannenberg (vom TuS Reuschberg), die Europa-Vizemeisterin im Judo.

Jüngster zu Ehrender war Jou Gnjidic vom TC Blau-Weiss Neuss, der im vergangenen Jahr bei den U12 im Einzel Deutscher Meister im Tennis wurde. Sein Vater und Trainer Marko verriet, dass der Knabe bereits im Winter in Florida trainiert. Auch eine weitere Randsportart war vertreten: Die Neusserin Cornelia Schwarz ist Deutsche Meisterin im Bowhunter-Langbogenschießen und erreichte 2019 im amerikanischen South-Dakota die Vize-Weltmeisterschaft. Sie ist seit neun Jahren Mitglied beim BSC Düsseldorf und geht am liebsten im Hubbelrather Wald „auf Jagd“.