Verbrechen in Neuss Falsche Polizeibeamte erbeuten Schmuck

Neuss · Falsche Polizeibeamte haben am Samstag in Neuss zugeschlagen. Sie brachten eine 66-Jährige dazu, ihnen vier goldene Armreifen zu übergeben.

Die Polizei fahndet mit Personenbeschreibungen nach den Tätern.

Die Polizei fahndet mit Personenbeschreibungen nach den Tätern.

Foto: dpa/Fabian Strauch

Eine 66 Jahre alte Frau aus Kanada ist am Samstagnachmittag von falschen Polizeibeamten an der Görlitzer Straße bestohlen worden. Drei Männer hatten die Frau und ihren Begleiter aus einem Fahrzeug heraus angesprochen und angegeben, ihren Schmuck in Verwahrung nehmen zu müssen. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Die Frau übergab den Männern daraufhin vier goldene Armreifen. Im Anschluss fuhren die Täter mit einem schwarzen Wagen in Richtung Breslauer Straße davon. Personenbeschreibung: männlich, 30 bis 40 Jahre alt, dunkle kurze Haare, südasiatisches Erscheinungsbild, schwarze T-Shirts mit Ärmelabzeichen in Form einer Deutschlandflagge. Bei dem Wortführer soll es sich um den Beifahrer des Fahrzeugs gehandelt haben. Er wird zudem als schlank beschrieben und soll eine Kappe und eine Brille getragen haben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 beim Kriminalkommissariat 22 in Neuss zu melden.

(jasi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort