1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Ehepaar Hoepfner feiert Gnadenhochzeit

Gnadenhochzeit in Neuss : Ehepaar Hoepfner feiert 70. Hochzeitstag

70 Jahre sind eine stolze Jahreszahl. Und auf diese sieben Jahrzehnte blicken Käte und Waldemar Hoepfner gemeinsam zurück. Sie feiern Gnadenhochzeit.

70 Jahre sind sie verheiratet. Sie wurde am 29. Januar 1931 in Düsseldorf geboren. Waldemar Hoepfner am 12. April 1931 in Breslau. Über Flensburg und Oberhausen kam er 1950 nach Düsseldorf. Dort trafen sich die beiden bei der Arbeit in der Klöckner Drahtindustrie. Waldemar Hoepfner war ihr auf das Dach gestiegen, um dort Bombenschäden zu reparieren. Da funkte es. Im Februar 1951 verlobten sich Käte und Waldemar und am 4. August 1951 läuteten die Hochzeitsglocken.

 Käte und Waldemar Hoepfner aus Neuss sind seit 70 Jahren verheiratet.   Foto: Hoepfner
Käte und Waldemar Hoepfner aus Neuss sind seit 70 Jahren verheiratet.  Foto: Hoepfner Foto: Hoepfner

Der Ehemann war danach noch 25 Jahre lang bei der Klöckner Drahtindustrie beschäftigt. Ab 1975 war er bei den Vereinigten Kesselwerken Düsseldorf als Leiter Materialbereitstellung angestellt. Käte begann nach der Hochzeit als Postfacharbeiterin in Düsseldorf. Drei Jahre später wurde der erste Sohn geboren und bis 1970 kamen vier Töchter und ein zweiter Sohn hinzu.

1968 zogen die Jubilare von Düsseldorf nach Gierath ins selbst gebaute Eigenheim. 1970 trat Waldemar in den Turnverein der Gemeinde Bedburdyck 1962 ein. Ab 1970 bis 2016 war er Übungsleiter und in unterschiedlichen Vorstandsfunktionen tätig. Ab 2010 war Beisitzer im Vorstand des Gladbacher Turngau. Beide nahmen an Angeboten von Sport der Älteren teil, die Waldemar leitete.

Von Gierath zogen sie 2017 nach Reuschenberg. Heute haben die beiden sechs Enkelsöhne und eine Enkeltochter. Der siebzigste Hochzeitstag wird mit der Familie gefeiert.

(NGZ)