Haltepunkt Rheinparkcenter Drei Millionen Euro für Neusser Problem-Station

Neuss · In seinem jüngsten Stationsbericht fällt der VRR über den Haltepunkt Rheinparkcenter ein vernichtendes Urteil. Die Bahn kündigt zwar Modernisierungen in Millionenhöhe an, die Politik ist aber noch skeptisch.

 Aus Sicht des VRR ist der Haltepunkt Rheinparkcenter „nicht tolerierbar“.

Aus Sicht des VRR ist der Haltepunkt Rheinparkcenter „nicht tolerierbar“.

Foto: Andreas Woitschützke

Der Haltepunkt „Rheinparkcenter“ verfügt seit ein paar Tagen über ein unrühmliches Alleinstellungsmerkmal. In seinem jüngst veröffentlichten Stationsbericht bewertet ihn der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) – als einzigen in Kostenpflichtiger Inhalt Neuss – mit der schlechtesten Note. „Nicht tolerierbar“ lautet das vernichtende Gesamturteil. Beim Thema Barrierefreiheit herrsche „sehr großer Handlungsbedarf“. Zudem sei die Aufenthaltsqualität „unzureichend“. Positiv – wie an jeder anderen Station in Neuss auch – wird lediglich die Fahrgastinformation bewertet.