Neusser Städtepartnerschaft Dialog mit Partnern in Nevsehir kommt nicht in Gang

Neuss · Die Hassrede eines AKP-Politikers in Neuss und die Teilnahme des Bürgermeisters der Partnerstadt Nevsehir an dieser Wahlkampfveranstaltung lähmen seit Januar die Städtepartnerschaft. Nun stellen erste Politiker die Frage nach einer Fortsetzung dieser Beziehung.

 Im Januar sorgte die Hassrede eines AKP-Abgeordneten in der Neusser Yunus-Emre-Moschee für Ausehen und Empörung. Weil Nevsehirs Bürgermeister Mehmet Savran an diesem Wahlkampfauftritt teilnahm, ruhen seitdem die partnerschaftlichen Aktivitäten.

Im Januar sorgte die Hassrede eines AKP-Abgeordneten in der Neusser Yunus-Emre-Moschee für Ausehen und Empörung. Weil Nevsehirs Bürgermeister Mehmet Savran an diesem Wahlkampfauftritt teilnahm, ruhen seitdem die partnerschaftlichen Aktivitäten.

Foto: Screenshot Facebook

Die Städtepartnerschaft mit dem türkischen Nevsehir liegt weiterhin auf Eis. Das gilt auch für den kritischen Dialog mit Bürgermeister Mehmet Savran, der sich aus einem geharnischten Brief aus dem Neusser Rathaus von Anfang Februar ergeben sollte. Angesichts dieses allgemeinen Stillstandes stellte Roland Sperling (Linke/Tierschutz) im Integrationsausschuss die Frage: „Müssen wir uns nicht langsam mal fragen, ob wir diese Partnerschaft überhaupt fortsetzen wollen?“