1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Deutsche Glasfaser bekommt neue Eigentümer

Firma baut auch in Neuss : Deutsche Glasfaser bekommt neue Eigentümer

Die Deutsche Glasfaser will die noch ausstehenden Asphaltarbeiten und die Nachanschlüsse in Neuss in diesem Jahr endgültig abschließen. Das geschieht unter einer neuen Dachgesellschaft, denn es gibt einen Eigentümerwechsel.

Die EQT Infrastructure aus Schweden und Omers aus Kanada werden die Deutsche Glasfaser erwerben. Die zuständigen Wettbewerbsbehörden haben dem Kauf offiziell zugestimmt, die neue Deutsche Glasfaser Unternehmensgruppe nimmt ab sofort ihre Arbeit auf. Das teilt das Unternehmen mit.

Der Start soll mit einer Investitionsoffensive einhergehen. Der privatwirtschaftliche Ausbau von FTTH-Glasfasernetzen („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus) soll in den kommenden Jahren massiv beschleunigt werden. Mehr als sechs Millionen Anschlüsse für Privathaushalte, Unternehmen und staatliche Einrichtungen sind geplant.

Die neue Unternehmensgruppe – dazu zählt auch die Firma Inexio, die sich im Portfolio von EQT Infrastructure befindet – kündigt an, in den kommenden Jahren bundesweit sieben Milliarden Euro in den Glasfaser-Ausbau für schnelles Internet zu investieren.

(NGZ)