Neuss: Der Nikolausmarkt lockt auf die Furth

Initiativkreis Nordstadt lädt zu Veranstaltung in Neuss: Der Nikolausmarkt lockt auf die Furth

Am Donnerstagabend wurde die Budengasse traditionell mit einem Besuch des Nikolauses eröffnet. Übers Wochenende lockt der Markt mit Bühnenprogramm und vielen Ständen zum Stöbern und Klönen in die Nordstadt.

Seit Donnerstag geht die Erfolgsgeschichte Nikolausmarkt an der Neusser Weyhe in die 23. Auflage. In ehrenamtlicher Arbeit hat der Initiativkreis Nordstadt unter Leitung von Rolf Arnold und Toni Schäfer wieder eine attraktive Budengasse, einen liebevoll gestalteten Streichelzoo, eine schmucke Krippe, eine Kinderbelustigung und ein Bühnenprogramm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann. Den Startschuss gab am Donnerstagabend – wie alle Jahre – der Nikolaus. Einmal mehr kam der heilige Mann, den Markus Britz bestens kennt, prachtvoll gekleidet mit der Kutsche vom Jröne Meerke – treulich geleitet vom Bläserquartett Frohsinn Norf, den Further Edelknaben und zahlreichen Kindern mit ihren Martinsfackeln. Wo er auf der Aktionsbühne an der Neusser Weyhe vor allem von den Jüngsten schon sehnsüchtig erwartet wurde. Ein weiterer Höhepunkt für viele Kinder waren die von der Gemeinnützigen Wohnungs-Genossenschaft (GWG) Neuss gestifteten Weckmänner, die auf dem Markt verteilt wurden.

Wie in jedem Jahr, so war auch diesmal der Besuch des heiligen Mannes der erste Höhepunkt des Nikolausmarktes auf der Furth. Der noch bis Sonntag mit seiner besonderen Atmosphäre ein lohnendes Ziel sein dürfte. Bürgermeister Reiner Breuer: „Ein Stadtteil mit Vielfalt und Toleranz zeigt, wie wichtig es ist, zusammenzukommen und zusammenzuhalten.“

  • Neuss : Nikolausmarkt auf der Furth ist eröffnet

Für den Vorsitzenden des Initiativkreises Nordstadt, Jochen Goerdt, ist es bei der 23. Auflage wiederum gelungen, mit bewährten, aber auch neuen Angeboten keine Wünsche offen zu lassen. So gibt es zum Beispiel Handarbeiten und Schmuck, Marmeladen, Kindersachen und Kuchen, Bilder und Bonbons, Glühwein und Grünkohl, Fisch und Reibekuchen, Honig und Waffeln. Natürlich dürfen auch die Gewürze nicht fehlen. Neben Schulen und Lebenshilfe sind auch der Werbekreis Neuss-Nordstadt und der Initiativkreis mit einer eigenen Bude vertreten. Der Werbekreis verlost viele attraktive Preise; der Erlös fliießt in die Aktion „Sterne auf der Furth“. Goerdt ehrte die langjährigen Helfer Maria und Dieter Bastian sowie Hans-Willi Haas mit dem Ehrenzeichen des Initiativkreises aus.

Am Freitag startet im Bühnen- und Budengassen-Programm um 15 Uhr die Brücke-Schule mit Liedern zur Winter- und Weihnachtszeit, ab 16 Uhr bietet die Gesamtschule Nordstadt Christmas Songs, um 17 Uhr präsentiert die Karl-Kreiner-Schule vorweihnachtliche Gedichte und Lieder. Von 19 bis 20 Uhr unterhält ein weihnachtliches Bläserquintett in der Budengasse. Am Samstag lädt die TonArt und Choralschola um 16 Uhr zum Mitsingen und Mitswingen alter und neuer Weihnachtslieder ein. Musikalisch schließt sich um 19 Uhr in der Budengasse eine weihnachtliche Blasmusik an. Der Sonntag bringt um 15 Uhr auf der Bühne die Bescherung durch den Nikolaus; ab 16 Uhr unterhalten die Augustinusstrolche mit Gedichten und Liedern, von 19.15 bis 2015 Uhr heißt es mit dem Bundesfanfarenkorps Neuss-Furth noch einmal Swinging Christmas.Um 20 Uhr endet der Nikolausmarkt dann.

Mehr von RP ONLINE