Bienen-Pädagogik in Neuss-Uedesheim In diesem Schaukasten summt‘s

Uedesheim · In Uedesheim kann man jetzt auf Tuchfühlung mit einem Bienenvolk gehen – Der Schaukasten von Peter Knoch bietet Einblick in das Leben der Biene.

 Peter Knoch (42), Maschinenbautechniker und Hobby-Imker, hat an seinem Gartenzaun einen Bienenschaukasten platziert.

Peter Knoch (42), Maschinenbautechniker und Hobby-Imker, hat an seinem Gartenzaun einen Bienenschaukasten platziert.

Foto: Andreas Woitschützke

(jasi) Rund zwei Jahre ist es her, da sorgte Peter Knoch aus Uedesheim mit einem einzigartigen Automaten für Aufsehen. Seitdem können sich Passanten an der Deichstraße leckeren Honig aus eigener Herstellung „ziehen“, den der 42 Jahre alte Hobby-Imker dort bereitstellt. Rund 200 Arbeitsstunden steckte Knoch in den liebevoll gestalteten Kasten, der sich immer noch großer Beliebtheit erfreut – schließlich ist das „flüssige Gold“ regelmäßig ausverkauft.

Immer wieder bekam Knoch in der Vergangenheit Anfragen von Eltern und Kindern, ob sie seine Bienen nicht mal aus nächster Nähe betrachten können. „Aus Sicherheitsgründen und auch wegen Zeitmangels musste ich das leider meist verneinen“, sagt der Maschinenbautechniker – der dennoch eine Lösung finden sollte.

So hat er nun einen Bienenschaukasten am Ende seines Gartens am Deich – 100 Meter hinter der Rheinterrasse in Richtung Fleher Brücke – platziert. Dort können Interessierte einem Bienenvolk ganz nah kommen. „Gerade für Kinder ist es immer spannend, das Gewusel der Bienen zu beobachten“, sagt Knoch, der nicht nur in den sozialen Medien (dort machte er auf den neuen Kasten aufmerksam) positive Rückmeldungen erhielt, sondern auch aus der Nachbarschaft. „Ich werde regelmäßig angesprochen“, sagt der Uedesheimer.

Mit der Imkerei begann der Uedesheimer im Jahr 2017. „Ich habe mich schon länger für das Thema interessiert“, sagt er. Und sein Schaukasten passt auch in die aktuelle Zeit – allerdings wegen trauriger Anlässe. So hatten es Unbekannte zuletzt auf ein Wildbienen-Hotel nahe der Josef-Kardinal-Frings-Brücke abgesehen und fackelten es ab. Der Imkerverband Rheinland hatte im Gespräch mit unserer Redaktion betont, dass man vor allem präventiv gegen solche Taten vorgehen könne – und zwar durch pädagogische Angebote und bessere Aufklärung über die wichtigen Insekten. Solch ein Schaukasten wie von Peter Knoch könnte da einen wichtigen Beitrag leisten.