1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Das ist das Programm für „Sport im Park“ 2022

Angebote in Neuss : „Sport im Park“ erstmals an allen Wochentagen

In diesem Jahr wird „Sport im Park“ erstmals an allen sieben Tagen in der Woche angeboten. Was hat das Programm diesmal zu bieten? Ein Überblick.

(NGZ) Das Programm „Sport im Park“ startet am Mittwoch, 1. Juni, in die neue Saison. Das kostenlose und unverbindliche Angebot der Stadt Neuss wird erstmals an allen sieben Tagen in der Woche angeboten, auch an Feiertagen und in den Sommerferien. Für die Dauer von drei Monaten, bis zum 31. August, stehen insgesamt 15 Angebote pro Woche auf dem Programm, jede Sporteinheit dauert eine Stunde.

Das Angebot im Überblick: Montag: „Fit werden und bleiben“ um 10 Uhr im Nordpark, „Yoga“ im Südpark um 10 Uhr, „XCO-Walking“ im Jahnstadion um 18.30 Uhr; Dienstag: „Allgemeiner Gesundheitssport“ im Südpark um 10 Uhr, „Pilates“ im Stadtgarten um 17 Uhr, „Allgemeines Fitnesstraining“ am Teletubbie-Spielplatz in Allerheiligen um 18 Uhr; Mittwoch: „Stretching-Workout“ im Stadtgarten um 17.30 Uhr, Wassersport auf dem Sandhofsee mit „Stand-Up-Paddling“ und „Kanu“ jeweils um 17.30 und 18.30 Uhr; Donnerstag: „Qi-Gong“ im Nordpark um 9.30 Uhr, „Functional Training“ in Norf an der Eichenallee um 18 Uhr; Freitag: „Yoga“ im Stadtgarten um 18 Uhr; Samstag: „Fit Mix“ im Südpark um 9 Uhr, „Functional Training“ auf der Bezirkssportanlage in Hoisten um 11 Uhr; Sonntag: „Rücken-Fit“ im Südpark um 10 Uhr.

  • Bei der Check-In-Veranstaltung nahmen auch die
    Schüler auf Berufssuche : Check-In-Berufswelt zum ersten mal mit Open-Air Markt
  • Laura Siegemund.
    French Open : Niemeier erstmals im Grand-Slam-Hauptfeld - Aus für Siegemund
  • Unter anderem Fortuna Düsseldorf sucht Gastfamilien
    DEG und Fortuna : Talente suchen Gastfamilien in Düsseldorf

Das Sportamt, der Stadtsportverband, die beteiligten Neusser Sportvereine und die Übungsleiter freuen sich auf die neue Saison von „Sport im Park“. Es wird darum gebeten, während der einzelnen Kurse das Abstandsgebot einzuhalten und bei Erkältungssymptomen nicht an den Veranstaltungen teilzunehmen. Ausführliche Informationen, Aktualisierungen oder Änderungen sind per Internetseite und Facebook abrufbar.

Im vergangenen Jahr zog die Stadt nach drei Monaten eine positive Bilanz: 5031 Teilnehmer nahmen das Angebot war. Durchschnittlich waren das 27 pro Sporteinheit, von denen 15 pro Woche quer über das Stadtgebiet verteilt angeboten wurden. Das Wetter war allerdings sehr wechselhaft.

(NGZ)