1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Das bietet die Stadt zum Internationalen Frauentag 2019

Veranstaltungen in Neuss : So feiert die Stadt den Internationalen Frauentag

Vorträge, Führungen, Kabarett – zum Weltfrauentag bietet die Stadt Neuss insgesamt 14 Veranstaltungen für Frau und Mann.

Zum Internationalen Frauentag 2019 hat die Stadt Neuss in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten Katja Gisbertz ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Im ganzen Monat März werden Vorträge, Kabarett-Abende, Führungen und Gesprächskreise angeboten. Das Besondere in diesem Jahr: Weil sich das Frauenwahlrecht in Deutschland zum 100. Mal jährt, werden vermehrt Veranstaltungen zu diesem Thema angeboten. Das diesjährige Motto lautet dabei: „Starke Frauen – Frauen stärken“.

Den Start im Veranstaltungsprogramm macht ein Vortrag über die französische Vorkämpferin politischer Rechte von Frauen, Olympe de Gouges (1741-1819), am heutigen Donnerstag, 7. März, um 17 Uhr in den Räumlichkeiten des Vereins „Puzzle“ an der Krefelderstraße 66 in Neuss. Noch am selben Tag startet eine Angebotsreihe der liberalen Frauen Neuss: Immer donnerstags (März) zwischen 17.30 und 19.30 Uhr können Frauen sich über Möglichkeiten zur psychosozialen Hilfe beraten lassen.

Zum Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht hat die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen etwas vorbereitet. Am Sonntag, 10. März, lädt diese ab 10.30 Uhr zum bunten Brunch für Frauen und Männer ins Alevitische Gemeindezentrum in Neuss ein. Unter dem Motto „Mehr Stolz, ihr Frauen!“ soll dabei über die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau disktuiert werden. Doch auch stimmungserhellende Veranstaltungen sind im Programm zum Internationalen Frauentag zu finden: So findet am Frauentag selbst, 8. März, ein Kabarett-Abend ab 19.30 Uhr mit Andrea Volk statt. In ihrem Programm „Feier-Abend! Büro und Bekloppte“ schaut die Kabarettistin dabei auf ironische Art und Weise auf das Büro 4.0 aus Sicht der Frau(en). Weiterhin wird am Dienstag, 12. März, auf Frauen in selbstständiger Tätigkeit geschaut. In der Veranstlatung „Das Handwerk hat goldenen Boden“ können Besucherinnen eine selbstständige Goldschmiedin sowie die Inhaberin des Neusser Lokals „Lonnes & Leusch“ kennenlernen. Passend dazu: Der „Gründerinnen-Treff“ am Donnerstag, 21. März, um 19 Uhr. Das Angebot richtet sich an Frauen, die mit dem Gedanken spielen, sich selbstständig zu machen. Und wer gleich dazu noch lernen möchte, wie man richtig „Nein“ sagt, der sollte sich zum Workshop „Mut zum Nein-Sagen. Wie schafft es Frau, sich abzugrenzen?“ am Dienstag, 19. März, ab 17 Uhr in der Volkshochschule mit der Diplom-Psychologin, systemischen Therapeutin und Paar- und Sexualberaterin Elke Kuske anmelden.

Alle Informationen zu Tickets und Anmeldungen sind im Programm-Fflyer zum Internationalen Frauentag der Stadt Neuss enthalten. Dieser kann im Internet unter www.neuss.de/frauen-mit-stimme heruntergeladen werden.

(mkoe)