Hacker-Angriff in Neuss Computer-Virus legt das Lukaskrankenhaus lahm

Neuss · Nach einem Hacker-Angriff musste das Computer-Netzwerk des Lukaskrankenhauses komplett heruntergefahren werden. Experten aus Neuss, Frankfurt und London arbeiten fieberhaft an einer Lösung. Hunderte Rechner sind befallen.

 Ärzte und Patienten wurden über den System-Ausfall mittels Flugblättern informiert.

Ärzte und Patienten wurden über den System-Ausfall mittels Flugblättern informiert.

Foto: Andreas Woitschützke
 Nach einem Hacker-Angriff bleiben die Bildschirme des Lukaskrankenhauses zum Leidwesen der beiden Geschäftsführer Dr. Nicolas Krämer (hinten) und Professor Tobias Heintges bis auf Weiteres dunkel.

Nach einem Hacker-Angriff bleiben die Bildschirme des Lukaskrankenhauses zum Leidwesen der beiden Geschäftsführer Dr. Nicolas Krämer (hinten) und Professor Tobias Heintges bis auf Weiteres dunkel.

Foto: Andreas Woitschützke
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort