1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Comenius-Gesamtschule kooperiert mit der FOM-Hochschule

Vereinbarung in Neuss : Comenius-Schule kooperiert mit der FOM-Hochschule

Die FOM Hochschule und die Comenius-Gesamtschule haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel ist es, junge Menschen über die verschiedenen Studienmöglichkeiten aufzuklären und ihnen somit eine berufliche Perspektive – angepasst an die individuellen Fähigkeiten der Schüler – aufzuzeigen.

„Bei über 16.000 Studiengängen an über 400 Hochschulen und über 100 Ausbildungsberufen brauchen junge Menschen, aber auch wir Lehrer, Unterstützung, wenn es um Berufs- und Studienwahl geht. Neben Initiativen wie KaoA und Check In haben wir mit der FOM Hochschule in Neuss nun einen weiteren erfahrenen Partner an unserer Seite, um unseren Schülern gemeinsam eine entsprechende Orientierung für den Start ins Berufsleben zu bieten“, erklärt Jochen Reif, Schulleiter der Comenius-Gesamtschule.

In informativen Veranstaltungen und Probevorlesungen können sich die Schüler demnächst einen ersten Eindruck davon verschaffen, wie sich Studieren anfühlt. Die Studienberatung der FOM wird die Jugendlichen bei Fragen rund ums Studium und berufliche Perspektiven beraten. „Zusätzlich entsenden wir bei Bedarf auch unsere Professoren für Vorträge an die Schule oder bringen uns mit Bewerbungstrainings und Seminaren zu Social-Media-Nutzung ein“, teilt Rebecca Wanzl, Geschäftsleiterin der FOM in Neuss, mit.

Am Neusser Hochschulzentrum stehen derzeit acht Bachelor- sowie sieben Master-Studiengänge zur Auswahl. Darunter „Business Administration“, „Soziale Arbeit“ oder „Wirtschaftsingenieurwesen“. Comenius-Schulleiter Jochen Reif: „Uns ist es wichtig, unseren Schülern ein umfangreiches Methodenspektrum zu vermitteln, um sie zu einem eigenverantwortlichen und kooperativen Lernen und Arbeiten zu befähigen.“ Vielen Schulabgängern sei nicht bewusst, dass sie in Neuss neben der Ausbildung studieren können. „Wir möchten unsere Schüler auf die Zukunft vorbereiten. Dazu gehört auch, dass wir mit regionalen Partnern zusammenarbeiten und auf die Möglichkeiten des Studiums vor Ort hier in Neuss aufmerksam machen.“

(NGZ)