Mobilität in Neuss CDU fordert neuen Taxistand in der Sebastianusstraße

Neuss · Kommt der früher sehr beliebte Taxistand am Schwatte Päd zurück? Die Gelegenheit ist günstig, sagt die Neusser CDU. Was sich die Christdemokraten von dem Taxiumzug versprechen.

 In der Sebastianusstraße soll wieder ein Taxistand entstehen, das fordert die Neusser CDU.

In der Sebastianusstraße soll wieder ein Taxistand entstehen, das fordert die Neusser CDU.

Foto: Simon Janßen

Die Diskussion über die Zukunft der Sebastianusstraße und ihre Funktion im Mobilitätskonzept der Stadt reißt nicht ab: Die CDU fordert jetzt, den früheren Taxistand an der Sebastianusstraße, der zwischenzeitlich in Richtung Drususallee verlegt wurde, wieder mitten in die Stadt zurückzuholen.

Damit sollen Händler und Taxifahrer, die, so die CDU, genau diese Veränderung anstrebten, unterstützt werden. Die Gelegenheit dazu sei jetzt günstig, da auf der Sebastianusstraße jüngst die Außenterrasse des Schwatte Päd abgebaut wurde.

„Viele Kunden wollen genau dort hingebracht oder von dort abgeholt werden. Der Halteplatz ,Sebastianusstraße’ war 70 Jahre lang der Halteplatz in der Neusser Innenstadt zum Ankommen und Abholen“, sagt der Parteivorsitzende und verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Axel Stucke. Gerade mit Blick auf die der Innenstadt verbundene Kundschaft könne die Reaktivierung dieses Halteplatzes die Innenstadtgeschäfte stärken.

„Der wiederhergestellte Taxistand an der Sebastianusstraße soll dabei in der Zeit, in der die Straße geöffnet ist, genutzt werden. Außerhalb dieser Zeit findet der Taxistand am Glockhammer Verwendung“, sagt Stucke. Der Taxistand lasse sich so problemlos in die auf der Straße geltenden Beschränkungen einfügen.

(ki-)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort