Neuss: Caritas sucht Nachhilfelehrer für Flüchtlingskinder beim Stadtteiltreff Barbaraviertel

Im Neusser Barbaraviertel : Caritas sucht Nachhilfelehrer für Flüchtlingskinder

Für den Stadtteiltreff im Barbaraviertel, der samstags stattfindet, sind aktuell vor allem Deutschlehrer gefragt.

Kindern und Jugendlichen beim Lernen helfen, die sich andere Unterstützung kaum leisten können – darum geht es beim Angebot des Fachdienstes für Integration und Migration der Caritas im Rhein-Kreis Neuss. Beim sogenannten Stadtteiltreff im Barbaraviertel, an der Dyckhofstraße 33 in Neuss, erhalten Mädchen und Jungen aus Zuwanderer- und Flüchtlingsfamilien Unterstützung in den Fächern Mathematik und Deutsch. Jetzt werden ehrenamtliche Kräfte für das Fach Deutsch gesucht.

Aktuell findet das Angebot jeden Samstag zwischen 9 und 11.45 Uhr statt. „Sollten diese Zeiten für Interessierte nicht passen, sind wir flexibel“, sagt Bärbel Rosengart, bei der Caritas verantwortlich für die Stadtteilarbeit Barbaraviertel. Alternativ könne die Nachhilfe für die Schüler auch Freitagnachmittags angeboten werden.

Die Lernhilfen im Stadtteiltreff besuchen Kinder und Jugendliche ab der Grundschule bis hin zur Gesamtschule und Gymnasium. „Dass ihre Kinder eine gute Bildung erhalten und die Perspektive hier später arbeiten und leben zu können, ist für Eltern von Zuwanderer- und Flüchtlingsfamilien sehr wichtig“, betont Bärbel Rosengart. Damit es für keinen Schüler finanzielle Hürden gibt, ist das Angebot für die Teilnehmer kostenfrei. Weitere Information gibt es bei Bärbel Rosengart unter der Telefonnummer 02131 31 35 886 oder per E-Mail unter baerbel.rosengart@caritas-neuss.de.

Die Caritas im Rhein-Kreis Neuss ist Träger von rund 80 Diensten und Einrichtungen rund um ambulante und stationäre Pflege, Familien-, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste. Sie betreibt sieben Seniorenzentren im Kreisgebiet. Mit rund 1000 Mitarbeitenden gehört sie zu den großen Arbeitgebern im Rhein-Kreis Neuss. Hinzu kommen rund 500 Ehrenamtler. Damit ist die Caritas einer der größten Wohlfahrtsverbände im Kreis.

Mehr von RP ONLINE