Nach Onlinepetition in Neuss Bürgerinformation zum Stingesbachsammler

Neuss · Wegen einer Kanalbaumaßnahme soll in das Pappelwäldchen eine zehn Meter breite Schneise geschlagen werden. Doch es gibt Zweifel, ob dies erforderlich ist – und Kritik am Vorhaben.

Für den Kanalbau im Pappelwäldchen will die ISN Bäume roden.

Für den Kanalbau im Pappelwäldchen will die ISN Bäume roden.

Foto: Christoph Kleinau

Im Papst-Johannes-Haus der Kirchengemeinde wird am Dienstag, 8. November, ab 17 Uhr über die Erneuerung des so genannten Stingesbachsammlers informiert, der vom kommenden Frühjahr an zwischen dem Further Kirmesplatz und der Bahnstrecke verlegt werden muss. Mit dieser Veranstatung kommt die Infrastruktur Neuss (ISN) auch der Bitte der Politik nach, den Menschen in der Nordstadt in einer öffentlichen Veranstaltung den Sachstand und den Ablauf des Vorhabens darzustellen. Das wurde im Kern schon vor Jahren mit Verabschiedung des Generalentwässerungsplanes beschlossen und ist in den ISN-Wirtschaftsplänen berücksichtigt.

Viele Anwohner hatten sich mit Unterschriftenaktionen und einer Online-Petition gegen diese Kanalbaumaßnahme zu wehren versucht, weil dazu in diesen Grünzug, das „Pappelwäldchen“, eine zehn Meter breite Schneise geschlagen werden muss. Im Bauausschuss war das Thema zuletzt auf Drängen der CDU auf die Tagesordnung gekommen, doch änderte das am Ende in der Sache nichts. Man müsse an einmal gefassten und in der Sache begründeten Beschlüssen festhalten, hatte Peter Ott von der SPD betont.

Zumal die ISN von einem dringend sanierungsbedürftigen Kanal spricht, der im Inlinerverfahren nicht mehr zu reparieren sei. Dem hält Lutz Retzlaff, unter dessen Namen die Online-Petition veröffentlich wurde, nur entgegen: „Dann hätte Neuss noch eine Stadtmauer. Schließlich wurde die auch einmal beschlossen.“ Der ISN sei es jedenfalls nicht gelungen, die Zweifel an dem damaligen Ratsbeschluss und dessen Umsetzung aufzuräumen. Vielleicht gelingt es jetzt. Die ISN jedenfalls lässt schon mal 160 Stühle aufstellen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort