Sanierungsbedarf in Neuss Verschiebebahnhof-Brücke für schwere Fahrzeuge gesperrt

Neuss · Wegen Schäden muss die Brücke zwischen der Fesserstraße und der Düsseldorfer Straße ab sofort für Fahrzeuge mit einem Gewicht über 7,5 Tonnen voll gesperrt werden.

 Der Hafen aus der Luft.

Der Hafen aus der Luft.

Foto: Jana Bauch

Die Brücke über den ehemaligen Verschiebebahnhof wurde größtenteils in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbaut. Aufgrund von jetzt festgestellten Schäden am Brückenbauwerk muss die Brücke zwischen der Fesserstraße (Furth-Süd) und der Düsseldorfer Straße (Innenstadt/Barbaraviertel) ab sofort für Fahrzeuge mit einem Gewicht über 7,5 Tonnen voll gesperrt werden. Schwere Fahrzeuge tragen zur weiteren Beschädigung des Bauwerks bei, daher wird die Schutz-Maßnahme nun umgesetzt. Darauf weist die Stadt in einer Mitteilung hin.

Basierend auf den vorliegenden Erkenntnissen zum Bauwerk wird durch die Vollsperrung für Lastkraftwagen über 7,5 Tonnen die Belastung des Brückenbauwerks jedoch derart verringert, dass eine größere Restnutzungsdauer der Brücke erreicht werden kann. Das Brückenbauwerk unterliegt einer verstärkten visuellen Kontrolle durch Mitarbeiter der Stadt Neuss. Parallel wird an weiteren Sicherungsmaßnahmen gearbeitet, die zeitnah in der ersten Jahreshälfte 2022 umgesetzt werden sollen. Umleitungen für Lastkraftwagen über 7,5 Tonnen werden kurzfristig ausgeschildert, Autofahrende können die Brücke weiterhin ungehindert nutzen. Auch die Geh- und Fahrradwege sind für die Bürgerinnen und Bürger uneingeschränkt begeh- und befahrbar.

Der Zustand der Brücken ist – nicht nur mit Blick auf die Rheinbrücken der Autobahnverwaltung – längst ein Riesenthema geworden. Meldungen über einen immensen Sanierungsstau hatten zur Folge, dass auch die Stadt Neuss aufgefordert wurde, ihre Brücken noch einmal zu untersuchen und zu berechnen. Dabei hatte das Tiefbaumanagement (TMN) festgestellt, dass die Brücke am Verschiebebahnhof saniert werden muss.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort